ET+ | Schwangerschaft

Wehen bitte startet jetzt! Hex Hex!

April 16, 2015

So ungefähr hab ich mich in der letzten Zeit gefühlt 😉 Nachdem sich ja an dieser Front eher nichts getan hat, haben wir uns mal den Zettel der Hebamme hergenommen und die einzelnen Hilfmittelchen durchdacht. So manches sind wir sofort angegangen und haben losgelegt.

* Spazieren gehen: So gut es eben mit den Krücken wegen der Symphysenlockerung ging, haben wir uns auf den Weg gemacht und versucht, so viel wie möglich zu gehen, anstatt Rollstuhl auszupacken oder sitzen zu bleiben. CHECK

* Nelkenöl Tampon: Eine spezielle Ölmischung auf ein Tampon geträufelt, darf nach Angaben mehrmals angewandt werden. CHECK

* Bauchmassage mit ätherischer Ölmischung: Auch mehrmals angewandt, hat liebevollerweise mein Liebster übernommen. CHECK

* Natürliches Prostaglandin: „Dem Wunder so auf die Welt helfen, wie es auch entstanden ist“, das hat mein Liebster auch nur allzu gern übernommen 😉 – darf auch mehrmals angewandt werden. CHECK

Reaktionen waren bei all diesen Methoden erkennbar, Krümelchen hat sich fleißigst gerührt und ich hatte auch gaaaanz leichte Wehen, die aber nicht schmerzhaft waren. Also gingen wir zu den anderen Methoden über, die noch am Infoblatt standen.

* Geburtseinleitungstee: Ein zugegeben nicht ganz so leckerer Teeaufguss aus verschiedenen Gewürzen inkl. meinem leider seit der Schwangerschaft verhassten Ingwer. Ich hab aber trotzdem alles brav ausgetrunken. CHECK
(Leider hab ich scheinbar das fettige chinesische Essen davor nicht vertragen und hab einige Zeit später meinen ganzen Mageninhalt des Tages wieder an den Kotzkübel bzw. die Toilette abgegeben…)

* Wehencoctail: Nur ein einziges Glas von diesem absolut widerlichen Gebräu hatte ich runterzuschlucken, was ich nur geschafft habe, weil mein Liebster mir während dessen den Rücken streichelte… Die Gewürzmischung und besonders das Rizinusöl darin haben dann schon bald ihr übriges getan und damit begonnen, die angekündigte „durchfallartige Entleerung“ zu starten. CHECK
(Im Moment trau ich mich noch nicht schlafen zu gehen, ich fürchte, da kommt noch mehr…)

So hab ich nun sämtliche Tips aus der Trickkiste der Hebamme ausprobiert und kann nur hoffen, dass zumindest der Coctail etwas auslöst, denn morgen bei ET +10 gehts wieder zum CTG in der früh und sollte sich da immer noch nichts getan haben, müssen wir morgen abend zum Einleiten kommen… Dann führt kein Weg mehr dran vorbei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: