Beschwerden | Entwicklung | Schwangerschaft

Sternengucker/ Hintere Hinterhauptslage

März 14, 2015

Na da hamma einen kleinen Sterngucker.
Aha, dachte ich mir erst, als ich das bei der Untersuchung von meinem Arzt gehört habe. Was das heißt, war mir nicht klar, geschweige denn, was das für mich bedeuten kann. Hintere Hinterhauptslage heißt das eigentlich, hab ich als nächstes gehört. Hat mir auch nichts gesagt. Aber da ich ja einen ganz lieben Gyn hab, wurde ich gleich mal aufgeklärt:
Der Kopf liegt wunderbar im Becken und auch der Rest passt. Einzig die Blickrichtung ist nicht ideal: Anstatt nach hinten Richtung meiner Wirbelsäule schaut Krümelchen nach vorne. Für die Geburt bedeutet das konkret, dass ein anderer Winkel vorhanden ist, weshalb diese Geburten in der Regel als schmerzhafter wahrgenommen werden (juhuuuu…) und man mit einem Geburtsstopp rechnen muss (noch mehr juhuuuuu….). In der Regel wird in so einem Fall dann mit Saugglocke mitgeholfen. (und gleich noch viel mehr juhuuuuuuu….) Ein Umschwung auf einen Kaiserschnitt sei aber äußerst selten notwendig. (na wenigstens das hat mich erleichtern können) Noch kann sich Krümelchen drehen, hieß es damals. Doch leider hat sich in den Tagen danach mal nichts getan. Auch bei der letzten Untersuchung im Spital schaute Krümelchen in die falsche Richtung. Da ich ja nun keine weitere Untersuchung mehr haben werde, wird sich wohl erst bei der Geburt selbst zeigen, ob es tatsächlich ein kleiner Sternengucker wird, oder ob der die nächsten Tage noch zu einer erwünschten Drehung nutzen wird 😉
Im Netz hab ich übrigens neben ziemlich vielen Horrorgeschichten (heul) auch ein paar nettere und positiv gestimmtere Ansätze gefunden, die mir die Angst wieder genommen haben. 
mamiweb
wikipedia
babycenter
Denn in Wirklichkeit ist eine Geburt an sich schon ein total einschneidendes Erlebnis, und da es meine erste sein wird, hab ich ja eh keinen Vergleich 😉 Also lass ich mich einfach überraschen, wies verlaufen wird, egal ob ich einen kleinen Sterngucker bekommen werde oder nicht 😉
Eines hab ich aber schon beschlossen: Ab Montag werde ich den vielgerühmten Himbeerblättertee trinken, der da unten ja alles etwas dehnbarer und geschmeidiger machen soll. Wenn hilft, wärs super, wenn nicht, ist auch nichts verhaut 😉 Und einen Dammriss brauch ich nicht unbedingt 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: