Beschwerden | Schwangerschaft

Sodbrennen

Dezember 6, 2014

Eigentlich hatte ich immer schon Sodbrennen, ich kann mich gut an meine Kindheit erinnern, da hatte ich es auch schon. In meinen 20er Jahren wurde dann festgestellt, dass ich eine chronische Gastritis habe und seither stehe ich unter Beobachtung wegen eines erhöhten Speiseröhrenkrebsrisikos. Bei Bedarf mache ich Kuren mit basischer Ernährung und einer Medikamentenkombination, die recht gut helfen. Die Zeiten dazwischen halte ich mich recht gut mit einem recht gut wirksamen Mittel über Wasser. Blöderweise aber sind alle meine Sodbrennmedikamente für eine Schwangerschaft absolut nicht zugelassen. Die Mittelchen, die ich nehmen kann, helfen bei mir leider überhaupt nicht auch die Ernährung ist auch so eine Sache. Das Ergebnis nun ist ein ganz fieses Sodbrennen, ähnlich wie bei schlimmen Gastritisschüben ohne dass ich was machen kann. Mandeln kauen, Haferflocken essen, das Magenvolumen regelmäßig mit Trinken und kleinen Mahlzeiten auf dem selben Niveau zu halten, alles hab ich schon versucht, manches hilft ein wenig, das meiste aber gar nicht. Selbstverständlich schlafe ich mit erhöhtem Oberkörper, was nun nur etwas schwerer wird, weil ich wegen des wachsenden Bauchumfangs nicht mehr am Rücken schlafen kann. Kurzum hab ich jetzt schon alle Tipps durch und mir brennts immer noch so schlimm, dass ich ständig Gänsehaut bekomm, mir der Speichel nur so aus dem Mund rinnt und ich die Magensäure kaum noch zurückhalten kann… das wär dann mal wieder so ein Punkt, wo ich dann doch merk, dass ich schwanger bin 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: