Beschwerden | ET+ | Schwangerschaft

Nächtlicher Spitalsbesuch bei 40+3

April 10, 2015

Gestern war eigentlich noch alles in Ordnung. Krümelchen ist ja nach wie vor sehr aktiv gewesen und hat den ganzen Tag so viel rumgeturnt, dass wir schon ernsthaft daran zweifelten, ob es überhaupt irgendwann schläft bzw. ob es selbst in den „Schlafphasen“ mal endlich zur Ruhe kommen wird. Tja, bis gestern ca. 19:30. Um Halb 8 trat es noch heftigst aus, war ja auch nicht ungewöhnlich, immerhin gabs grad Abendessen 😉 Doch seitdem war Ruhe. Und zwar nicht eine etwas ruhigere Phase, nein es bewegte sich rein gar nicht mehr. Das war schon recht ungewöhnlich, aber es heißt ja auch, dass die Kleinen gegen Ende einfach kaum noch Platz im Bauch haben. Also nichts dabei gedacht.

Abends dann aber reagierte es weder auf die Streicheleinheiten vom Papa in spe, noch auf mein Singen. Das war schon seeehr ungewöhnlich. Also beschlossen wir, ein wenig fies zu sein und triezten es etwas, ein wenig stupsen hier, ein wenig drücken da – aber nix, keine Reaktion. Dann machten wir etwas, was Krümelchen wie die Pest hast: Wir haben auf seinen Popsch gedrückt. Normalerweile regt es sich dabei fürchterlich auf und stößt mit einem heftigen Hüftschlag dagegen. Aber dieses Mal herrschte Stille. Okay, das war dann zugegeben schon sehr beuhruhigend. Also begann ich ein wenig den Bauch herumzudrücken und dabei konnte ich Krümelchen einfach so hin- und herschieben!?!?! Keine Reaktion, keine Bewegung, als würde ich einen leblosen Gegenstand herumschieben.
Da war ich dann schon ziemlich nervös. Inzwischen war es ~23:30.
Wir kramten das bereits verstaubte, weil einfach ewig nicht mehr gebrauchte Angelsound heraus und schlossen es an. Natürlich war ich aber mal wieder zu botschad und hab weder Nabelschnur noch Herzschlag finden können. Zugegeben, das hat mich jetzt nicht sooo sehr verunsichert, weil ich dafür sowieso noch nie ein wirkliches Talent hatte.
Ich ging dann noch ein paar Runden und hüpfte auch ein wenig herum, aber immer noch keine Reaktion.
Das war uns dann doch alles zu viel, also riefen gegen wir Mitternacht im Spital an, schilderten die Sache und wurden auf ein CTG hergebeten.
Gegen 00:15 waren wir dann also im Krankenhaus, wo ich zunächst mal abgefragt wurde. Dann wurde ca. eine halbe Stunde lang ein CTG gemacht. Der Herzschlag war zwar schön regelmäßig, aber ein wenig niedriger, als erhofft/ erwartet. Daher bekam ich dann äterische Öle zum Riechen und musste die nächsten 10 Minuten am CTG angehängt durch den Raum gehen. Das hatte keine Besserung zur Folge.
Also wurde dann doch eine Ärztin gerufen, die sicherheitshalber einen Ultraschall gemacht hat. Fruchtwasser, Plazenta, alles sei in Ordnung. Den Bauch und das Herz von Krümelchen hat sie sich auch noch angesehen, alles okay. (Übrigens hab ich dabei einen Blick auf das Gerät erhaschen und den wahrscheinlichen Kopfumfang von 34cm entdecken können 😉 )
Trotzdem, so ganz waren sie noch nicht happy, also musste ich eine Harnprobe abgeben und später wurde dann auch noch beschlossen, dass sie auch Blut von mir wollten.
Wegen den Wassereinlagerungen, Krümelchens ungewöhnlich ruhige Art, meinem seit einiger Zeit für mich ungewöhnlich erhöhten Blutdruck und der verschwommenen Sicht, die ich seit ein paar Wochen hab, haben sie mir freigestellt, dass ich stationär bleiben könne, wenn ich wolle. Da wir aber eh keine 10 Minuten vom Spital entfernt wohnen, haben wir uns dazu entschlossen, um 2 Uhr nachts wieder nach Hause zu fahren und bei Bedarf einfach wieder zu kommen.
Heute dann rief mein Schatz im Spital wegen der Blutergebnisse an, die auch nicht wirklich super (Gerinnungswert zu niedrig, Leukozyten zu hoch), aber eben auch nicht weiß Gott wie schlimm waren. Jetzt hab ich also die „Auflage“ bekommen, wenn Krümelchen sich eine Stunde lang wieder so gar nicht bewegt, soll ich einfach schnell wieder kommen. Ansonsten wollen sie mich erst morgen vormittag wieder sehen, um zu kontrollieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: