Schwangerschaft

Die Spieluhr

November 9, 2014

Langsam aber sicher kann mein Baby hören und ich hab jetzt schon mehrmals gelesen, dass man es mit Geräuschen bereits beeinflussen kann. So las ich vom Tipp, regelmäßig die selbe Musik dem Bauch vor zu spielen, da sich die Neugeborenen dann an diese Melodie erinnern können, was z.B. beim Einschlafen helfen kann. Also haben wir uns auf die Suche nach einer Spieluhr gemacht. Dazu waren wir in den typischen Geschäften und waren echt negativ überrascht: Sämtliche Spieluhren spielen die sogenannten Schlaflieder derartig schnell lab, dass wir eher Lust hatten zu tanzen, als uns zum Schlafen zu legen. Das war aber nicht nur von einer Marke oder in einem Geschäft so, sondern eigentlich überall. Da wir aber ein beruhigendes Lied haben wollten, dauerte die Suche ganz schön lang. Denn zusätzlich zu der Geschwindigkeit war auch die Lautstärke zu bemängeln. In großen Geschäften mit Hintergrundmusik, Werbung an aufgestellten TVs und vielen Leuten, die dort lautstark einkauften, konnten wir alle Spieluhren ohne Probleme in wirklich guter Lautstärke hören. Übersetzt man diese Tatsache auf ein einzelnes Baby, das in einem stillen Raum beruhigt einschlafen soll, merkt man schnell, dass diese Spieluhren schlicht und einfach zu laut sind! Im ersten Geschäft wurden wir dann erstmal gar nicht fündig und auch die nächsten Geschäfte boten eher eine spärliche Auswahl, waren dann entweder nicht sabberresistent oder zu laut oder zu schnell.
Gefallen hat uns dann eigentlich nur eine einzige Spieluhr, die sich gut greifen lässt, sich auch mal vollsabbern lässt und eine ruhige und leise Melodie spielt: Der Stern von Sterntaler

Diesen lege ich mir nun ab uns zu auf den Bauch, gerade wenn ich mich am abend im Bett entspanne und lasse ihn 2-3 Mal durchlaufen. Mal schaun, ob es dann wirklich nach der Geburt beim Beruhigen und Einschlafen hilft 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: