Babyclubs | Schwangerschaft

Babyclubs

Februar 12, 2015

Zu Beginn der Schwangerschaft hab ich schon gesehn, dass es einige Babyclubs von diversen Firmen und Geschäften gibt. Der Ablauf ist im Grunde gleich, man gibt dem Anbieter gewisse Daten, meist Name, Anschrift und Emailadresse und erlaubt diesem, die Daten für Werbung und Ähnliches zu verwenden. Als „Bonus“ bekommt man Infos zum Verlauf der Schwangerschaft, der Kindesentwicklung, sowie Rabatte, Gutscheine oder aber auch Produktproben bzw. kleine Geschenke.

Ob man das nun machen möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen, immerhin gibt man damit private Daten raus. Ich z.B. nutze für diese Zwecke eine zweite Emailadresse, die ich im Netz überall angebe, wo es notwendig ist. Die Werbung hält sich damit in Grenzen und es ist ein Leichtes, sich von diesen Babyclubs auch wieder abzumelden.
Da ich ja im Moment nicht viel zu tun habe und mich hauptsächlich beim Liegen schone, hab ich mal die Gelegenheit genutzt und mich bei diversen Clubs angemeldet. Teilweise wird angegeben, was man bekommt, teils aber stehen auch nur sehr schwammige Aussagen dazu in den Infos. Ich werd euch auf jeden Fall berichten, was ich so bekommen habe, dann könnt ihr selber entscheiden, ob ihr das machen wollt oder nicht. Viele der Dinge hab ich eigentlich nicht vor zu Nutzen, aber es gibt gerae sehr viele Babys in meinem Umfeld bzw. auch Schwangere, d.h. so hätte ich immer eine Kleinigkeit daheim, die sich jemand nehmen kann, wenn er es brauchen kann 😉

dm – Ich habe bereits eine DM-Karte und hab mich im dortigen Login-Bereich lediglich zum Babyclub angemeldet. Versprochen werden Produktgutscheine, sowie Rabatte und ein Willkommenspaket. Anscheinend muss man sich die Gutscheine dazu zu Hause ausdrucken, das war mir jetzt aber nicht möglich, weshalb ich bei Gelegenheit mal in einer Filiale zu diesem Terminal schauen werde.

hipp – Auf der Startseite im oberen Raster hab ich mich registriert. Auch hier wird ein Willkommenspaket versprochen sowie viele online-Goodies, wie Schwangerschaftskalender, Gewichtsrechner und Ähnliches. Zu erwähnen sind auch noch die Gewinnspiele, die sich auf der HP befinden, ich glaub es waren drei, bei denen ich jetzt mal mitgemacht habe.

pampers – Hier ist eine ziemlich auskunftsreiche Anmeldung erforderlich. Dafür werden aber einige Produktproben und ebenfalls ein Willkommenspaket versprochen. Wahnsinnig hat mich übrigens gemacht, dass es mir nur möglich war, mit dem Internet Explorer die Anmeldung abzuschließen, die Seite hat keinen anderen Browser akzeptiert. In meinen Augen ein großer Minuspunkt bei der Benutzerfreundlichkeit, denn nicht jeder hat noch einen IE.

mam – Leider nur einen 14tägigen Gutschein für 20% auf den onlineshop ab 19€ Einkaufswert, wo neben rund 7€ Versandkosten auch nur die Kreditkartenzahlung möglich ist, bekommt man bei mam. Da ich aber schon länger etwas individualisiertes für das Kind von Bekannten dort kaufen wollte, hab ich mich trotzdem angemeldet. Zudem hab ich beim dortigen Gewinnspiel mitgemacht und ein wenig hoffe ich ja, dass ich irgendwann mal auch zum Produkttesten ausgewählt werde, was anscheinend regelmäßig stattfindet.

milupa – Nur für Österreich gültig ist dieses Angebot, das neben Produktproben und zeitlich angepasster Info auch noch den Service einer persönlichen Beratung am Telefon anbietet. Als einziger Anbieter wollte diese Seite auch das Spital wissen, in dem ich vorhabe, zu entbinden. Vermutlich wird die Willkommen auf der Welt-Box dann nicht zu mir nach Hause, sondern ins Spital geschickt.

müller – etwas suchen musste ich, bis ich endlich die richtige und gültige Anmeldungsseite für die österreichische müller-seite finden konnte. Es gibt nämlich leider immer noch inzwischen ungültige Anmeldungsseiten oder man wird auf die deutsche Siete umgeleitet, wo man aber versändlicherweise nichts nach Österreich bestellen kann. Und obwohl ich wirklich versucht habe, daraus schlau zu werden, hab ich nicht herausgefunden, wie ich zu dem versprochenen Einkaufsgutschein oder den Couponheft komme. Da ich aber meine Wohnadresse angeben musste, hoffe ich jetzt nur, dass es bald in meinem Postkasterl sein wird.

limago – zu schön um wahr zu sein, schien mir limago. Das Willkommenspaket, das aber anscheinend schon in der Schwangerschaft verschickt wird, enthält laut Angaben wirklich liebe und nette Sachen. Doch leider verschicken die ihre Schwangerenpakete immer schwallweise. Man kann sich jetzt zwar anmelden, ob man dann aber eines bekommt, ist wohl eher Glückssache.

nestle – dazu kann ich leider im Moment gar nichts sagen, denn bis jetzt war es nicht möglich, den Aktivierunglink erfolgreich zu aktivieren. Ich hab mich angemeldet, hab auch die Email mit dem link bekommen und seither versuche ich mich dort einzuloggen. Unglaublich ärgerlich und ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob es mir wert ist, mich damit weiter zu beschäftigen…

bipa – Auch hier habe besitze ich bereits eine Karte, in meinem persönlichen Online-Bereich konnte ich einfach dazu klicken, dass ich nun bald ein Baby bekomme. Achtung, das geht nur ab 2 Monate vor der Geburt! Hier wird recht viel versprochen: Rabatte, Geburtstagsgeschenk fürs Baby, Willkommensbox, Mitte des Monats soll es im Onlinestore immer etwas Besonderes geben und schon sehr interessant finde ich, dass es an ausgewählten Tagen, die man in einem speziellen Kalender einsehen kann, den sogenannten Babyday, an dem es -25% auf alle Babyartikel in Geschäften gibt.

folio – Die Seite eines Nahrungsergänzungsmittel macht das Bestellen am Einfachsten, denn es gibt keine Anmeldung, keinen Club oder sonstiges, sondern man klickt einfach die Wunschprodukte an und schickt sie sich nach Hause. Neben zahlreicher Produktinfos wurde mir das Babybauchbuch empfohlen. Ich hab mir dazu auch noch das Fitnessband und die Übungsanleitungen gewunschen.

Ob und wann die einzelnen Sachen kommen, werde ich dann natürlich noch sehen. Vielleicht hab ich auch noch die Muße, mich an Nestle zu wenden, damit die mich endlich aktivieren. Ich werd auf jeden Fall noch weiter berichten, was seinen Weg zu mir gefunden hat 😉

edit: 20.02.2015: Für Österreicher gibt es auch noch die Möglichkeit auf Produktproben über Babyforum.at. Dieses System richtet sich auf Nachfrage von Marken/ Firmen, die ihre Proben unters Volk mischen wollen. Es gibt also keinerlei Angaben dazu, ob, wann, was oder wie viel man bekommen wird. Bei der Anmeldung wird übrigens nach dem Usernamen von Babyforum.at gefragt. Ob es nur dann möglich ist, wenn man angemeldet ist, weiß ich allerdings nicht.

edit: 22.02.2015: Heute hatte ich nochmal die Muße und hab mich komplett neu beim Nestlé Babyservice angemeldet. Es hat auf Anhieb geklappt, also sollte ich jetzt im Verteiler sein 😉
Zudem hab ich mich jetzt auch noch bei miBaby angemeldet, die ebenfalls Produktproben, Infos, sowie Gewinnspiele und Produkttester versprechen. Mal schaun, was sich da so tut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: