Schwangerschaft | Urlaub

Actionurlaub als Schwangere

Dezember 26, 2014

Die letzten 9 Tage lag ich nicht an irgendeinem Strand, sondern war mit meiner Mutter und meiner Schwester in Disneyland unterwegs. Das hat für mich bedeutet, früh aufstehen, den ganzen Tag unterwegs sein, Bahnen fahren (natürlich mit Einschränkungen!), viel Herumgehen, viel Stehen und spät abends noch die Show sehen. Zwischenzeitlich waren wir auch noch einen Tag in Paris selbst drinnen und sind da eigentlich nur gesessen, als wir ungefähr eine Stunden lang mit einer BigBus-Tour fuhren. Ansonsten auch hier wieder den ganzen Tag herumgehen. Zwischendurch hab ich ganz viel gefuttert und auch brav getrunken, aber die ganze Action und der wenige Schlaf haben natürlich seinen Tribut gezollt. Dazu kommt, dass Krümelchen es dort wahnsinnig genossen hat, bei jeder Show, bei jeder Bahn, bei jeder Parade, sobald es die Musik gehört hat, fing es zu tanzen an, nicht das fiese Stoßen in die Leiste, sondern das fröhliche Herumgetanze um den Bauchnabel herum. An sich total herzig und auch sehr schön, aber leider hat es auch in der Nacht gern herumgetanzt und so litt ich nicht nur an Einschlafschwierigkeiten, sondern wachte auch noch häufig in der Nacht auf. Den Rückflug verschlief Krümelchen total, obwohl es dieses Mal wesentlich turbulenter war als der Hinflug. Auch lag es dieses Mal nicht so tief unten, was das Sitzen für mich ganz angenehm gestaltete. Um ca. 1:30 heut Nacht war ich dann endlich daheim und wollte eigentlich den ganzen Tag verschlafen, aber nix da, um 5:30 heftiges Tanzen im Bauch 😉 Um 7 durfte ich dann endlich wieder einschlafen und hab dann wirklich bis Mittag geschlafen. Wir sind heute dann nur kurz Essen gegangen und ich hab mich gleich danach wieder ins Bett verpflanzt, wo ich mich entspannt ausruhen konnte. Rückblick auf die letzten Tage: Absolutely worth it! Ich bin froh, dass ich auf meinen Arzt und meine Hebamme gehört habe und diesen Urlaub als Gelegenheit genutzt habe, meinen doch sehr guten Zustand auszukosten und zu genießen. Hätte ich auf die sorgenvollen Stimmen in meinem Umfeld gehört hätte ich so viel verpasst. Und immerhin weiß ich jetzt, dass unser Krümelchen ein richtiger Disneyland-fan ist. Ich werde mir definitiv die Soundtracks aus den Shows besorgen und sie ihm vorspielen 😉 Und sobald es groß genug ist, den Aufenthalt zu genießen darf es auch außerhalb von Mamas Bauch einen Disneylandurlab genießen 😉
PS: Dank der Fressorgien hab ich trotz der vielen Bewegung nur 2kg abgenommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: