Baby 0-12 Monate | babyled weaning | BLW

Zuchinispaghetti mit Tomatensauce

September 29, 2015

Essen für ein Baby zu kochen kann ziemlich aufwendig, mühseelig und langwierig sein… oder man kocht einfach für sich selber und achtet ein wenig darauf, was man so kocht 😉 Da der Papa beim Zuchinibrotbacken ein wenig übers Ziel hinausgeraspelt hat und wir dann auf unendlich vielen Zuchinirapseln sitzen geblieben sind, haben wir kurzerhand beschlossen, Zuchinispaghetti zu machen. Da sowohl Spaghetti als auch Zuchini nur wenig Eigengeschmack haben, lassen sich zweite prima umfunktionieren. Und so haben wir nur schnell eine einfache Soße dazu gemacht und schon gabs ein leckeres Abendessen als Resteverwertung.

1 große Zuchini
4-5 mittlere Paradeiser
3EL Tomatenmark
1 mittlere Zwiebel
(je nach Wunsch 1-2 Knoblauchzehen)
frische oder getrocknete Gewürze (z.B. eine Mischung mit Oregano und Basilikum)
Öl
1/2 Zitrone

Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und bei mittlerer Hitze mit etwas Öl anschwitzen bis die Zwiebel glasig sind. Inzwischen die Paradeiser kleinschneiden. Das Tomatenmark dazugeben und ca. 1 Minute mit anrösten. Dann die Paradeiser hinzu und mit gelegentlichen Umrühren ca. 5 Minuten mit geschlossenen Decken bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Inzwischen die Zuchini entweder mit einem Spiralschneider schneiden oder ganz easy grob raspeln (wenn mans schräg ansetzt bekomm man längere „Spaghetti“). Zuchini etwas ausdrücken. Zitronenschale reiben und Saft auspressen. Die Soße nach der Zeit vom Herd nehmen, Abrieb und Saft der Zitrone, sowie Gewürze hinzufügen. Zum Schluss die Zuchini hinzufügen und im Topf noch gut mischen. Je nachdem wie roh man die Zuchini haben möchte, könnte man sie schon gegen Ende der Kochzeit hinzufügen. Und natürlich kann man die Soße auch mit inem Pürierstab sämig mixen, bevor die Zuchini hinzukommen – je nach Belieben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: