Alltag | beziehungsorientiert | Kleinkind <2Jahre | Windelfrei

Windelfrei update: 14 Monate und er nutzt das Klo

Juli 10, 2016

Ich dachte, es wird mal wieder Zeit für ein windelfrei update. Dass ich dazu kaum was schreibe, heißt nicht, dass wir aufgegeben hätten, oder alles super klappen würde. Es ist mehr ein Auf und Ab, mal nutzen wir mehr Backups, mal weniger, aber so allgemein zeichnet sich schon eine Veränderung ab und da dachte ich, ich geb mal wieder einen Statusbericht 😉

Krümelchen ist ja nun 14 Monate alt und die letzten Wochen waren sicherlich alles andere als einfach für ihn, nicht zuletzt, weil ich mit meinen Wehwehchen viel Trubel und Unruhe in den Alltag reingebracht habe. Daher haben wir auch nicht sooooo auf das windelfrei geachtet und sicherlich häufig Backups angezogen, wenns gar nicht notwendig gewesen wäre.

Als BackUp nutzen wir übrigens ganz normale Unterhosen, da er ohnedies schon so groß ist, können wir die schon aus der Kinderabteilung nutzen. Je nach Schnitt trägt er im Moment ~92er Unterhosen, in die wir lediglich einen IKEA Waschlappen gefaltet legen. Die saugen recht gut, falls wir mal ein Signal übersehen oder Krümelchen gerade nicht daran interessiert ist, aufs Klo zu gehen.

Leider kann er sich die Unterhosen nicht selber ausziehen, aber er versucht es immer häufiger. Aktuell weiß ich ganz genau: wenn er sich versucht, die U-Hose auszuziehen, muss er Pipi.

Viel Zeit verbringt er daheim aber unten rum unbekleidet, das ist ihm am Liebsten. So kann er sich ganz autonom aufs Töpfchen setzen, wenn er muss. Aber ja, ab und zu  pieselt er gezielt auf den Boden und platscht dann da drin rum… find ich nicht so berauschend, muss er aber in meinen Augen auch dürfen, also lass ich ihn 😉

Da er seit mehreren Wochen sehr großes Interesse am großen Klo zeigt, haben wir sein Töpfchen einige Zeit aufs Klo gestellt, dort hat er es aber gar nicht angenommen. Er will dort nämlich viel lieber selbst aufs große Klo gehen 😉 Er weiß dabei ganz genau, dass er den Klositzverkleinerer dazu braucht und greift selbstständig zu und legt ihn auf die Toilettenbrille. Leider kann er mit Stockerl noch nicht alleine hinauf, daher setzen wir ihn dann aufs Klo, wo er im Moment nicht nur gern pieselt, sondern auch sein großes Geschäft erledigt.

Sein absolutes Highlight aber beim Klogehen ist das Abwischen danach 😉 Er braucht jedes Mal gut 10 Papiere, um sich auch wirklich gründlich zu säubern und liebt es, die einzelnen Stücke dann ins Klo zu werfen. Das macht er übrigens auch gern, wenn er selber grad nicht war 😉 Ja, genau: Die Zeit des alleinigen Klogehens für uns Erwachsene hat sich dem Ende zugeneigt 😉 Er will jetzt eigentlich fast immer dabei sein… steht vor uns, quatscht mit uns, beobachtet und braucht dann zum Schluss ganz selbstverständlich ein Stück Klopapier, um sich (in vollem Gewand) abzuwischen und es dann ins Klo zu werfen. Selbstverständlich betätigt er dann auch die Spülung 😉

Ganz anders läuft es bezgl. windelfrei wenn wir unterwegs sind. Er hat da eigentlich immer schon weniger gemeldet und inzwischen meldet er kaum noch. Zwar hält er immer wieder und ich biete es ihm halt so alle 1-2 Stunden an, was er dann auch nutzt, aber wenn nicht, dann pinkelt er halt in eine Windel.

Ähnlich läuft es in der Nacht. Seit es wärmer geworden ist, trinkt er besonders abends und nachts sehr viel, zwischen 500-750ml pro Nachtschicht und das pieselt er dann auch alles nachts raus. Abhalten haben wir nachts versucht, dabei wacht er allerdings auf, weint und ist nur schwer wieder in den Schlaf zu begleiten. Daher haben wir uns für den Schlaf entschieden und ziehen ihm über Nacht wieder Windeln an. Da er aber so extrem viel pieselt, müssen wir sie nachts einmal wechseln. Das ist aber kein Problem, je nach Bedarf wechseln wir sie, bevor wir Eltern schlafen gehen, oder der Papa, wenn er morgens in der früh aufsteht, um zur Arbeit zu gehen. Denn bei doch meist über 12 Stunden Schlaf hält das keine Windel aus 😉

Ganz allgemein kann ich hier aber nur vom Pieseln reden, denn großes Geschäft macht er ja schon seit Monaten selbstständig am Topfi oder eben auch am großen Klo. Einen vollgegacksten Po konnte er noch nie ausstehen und wir haben es eigentlich seit der Geburt meist und mit zunehmenden Alter fast immer geschafft, ihn rechtzeitig abzuhalten bzw. zu entkleiden, damit er sich selbstständig erleichtern kann.

So steht es aktuell bei uns mit windelfrei. Wie gesagt, es ist ein ständiges Auf und Ab, an manchen Tagen erledigt er alles am Klo, an anderen pieselt er in die Wohnung, ins BackUp oder braucht mehr Windeln. Da wir jetzt doch wieder tgl. Windeln nutzen, liebäugle ich gerade mit den Milovia Prefold Überhosen, die ich dann ganz einfach mit bereits vorhandenen Mullwindeln und den IKEA Waschlappen füllen würde… naja, ein wenig stöber ich noch rum, vielleicht find ich ja noch meine Traumwindeln 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: