Aktivitäten | Alltag | Baby 0-12 Monate | Väterkarenz

Wenn der Vater mit dem Sohne…

Dezember 14, 2015

Nach langem Warten war es nun endlich so weit, der Papa braucht seinen Urlaub und den ZA auf und ist nun bei uns daheim. Die nächsten Wochen werden wir also gemeinsam verbringen und so den kleinen Hasen sanft auf den Wechsel vorbereiten, bevor ich wieder arbeiten gehe. Die erste Umstellung hatten wir schon: Wenn der kleine Hase aufwacht, liegen neben ihm nun Mama und Papa. Er war sichtlich erfreut über diesen Zustand und hat gleich mal den morgen mit uns im Bett lachend, kuschelnd und tobend verbracht. Und noch was hat sich gleich mal geändert: Der Papa hat mit ihm ein Vätercafé besucht, einen Ort nur für Papas mit Kids. Erzählt hat der Papa zwar trotz meine Neugierde nur wenig, aber es hat ihm sehr gefallen und er will beim nächsten Termin wohl unbedingt wieder hin. Außerdem hat es anscheinend Absprachen zwischen den Vätern gegeben, es wurden daher spontan ein paar Termine in die nächsten 2 Wochen eingeschoben 😉 Ich werde also, so wies aussieht, wohl regelmäßig ein paar Stunden ganz ohne meine beiden Männer verbringen 😉 (Diesmal hab ich mich übrigens in der Zwischenzeit mit einer Freundin und ihrer Tochter getroffen – so ganz gehts halt doch nicht ohne Baby 😉 ) Und während ich das hier abtippe kann ich den kleinen Hasen kichern und gackern hören, denn die beiden fetzen mit dem neuen Wagen, den der Nikolo gebracht hat, durch die Wohnung… ein kleiner Vorgeschmack auf die Väterkarenz 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: