Aktivität | Alltag

Urban Gardening Ende Juni

Juni 30, 2018

Ich bin: stolze Minigartenbesitzerin

Ende des Monats bedeutet für mich immer einen Blick auf meinen kleinen urban garden zu werfen, denn wir betreiben fleißig die Kunst des Balkongartelns, wie man hier so schön sagt. Auf 5qm haben wir zugegeben nicht all zu viel Platz, aber damit unsere Kinder den Weg vom Samen zur Ernte mitverfolgen können, haben wir seit letztem Jahr ein paar Nutzpflanzen angebaut, die wir hegen und pflegen. Je nach aktueller Tagesgestaltung haben wir dazu mehr oder weniger Zeit und so wandelt sich leider unser Gärtchen auch immer wieder.

Aktueller Stand an der Erntefront

Nachdem ja vor 2 Wochen alles etwas traurig ausgesehen hat, hab ich mich wieder vermehrt darum bemüht. Nicht allzu heißes Wetter und regelmäßiger Regen hat mir dabei sicherlich geholfen. Auf jeden Fall sieht es schon wieder etwas rosiger bei uns aus. Himbeeren und Erdbeeren wuchern nach wie vor kiloweise. Auch Paradeiser und Pfefferoni können wir regelmäßig ernten. Aus der klitzekleinen grünen Kugel ist schon eine kleine ansehnliche Paprika geworden und auch die Heidelbeeren nehmen nun endlich mal Farbe an. Die Gurke hat inzwischen eine echt stattliche Größe angenommen. Interessanterweise hat sie Pflanze alle anderen Gurkenansätze seither ruhen lassen oder abgeworfen. Offensichtlich ist diese eine Riesige ihr ganzer Stolz und sie konzentriert sich komplett darauf 😉

Auch bei den Blüten tut sich was

Nicht nur die Ernte lässt sich sehen, auch an der Blütenfront zeigt sich viel Neues. Die Zuchini bringt alle paar cm riesige Blüten, leider immer noch ohne Bestäubung (trotz semi-erotischem Zuchinisex meinerseits – hab die Pinselbestäubung versucht 😉 ) Außerdem bringt die Honigmelone nun endlich Blüten und auch der Hokkaidokürbis scheint bald zu blühen. Unsere Sonnenblume dafür ist schon verblüht, es kommen aber auf den anderen Seitentrieben schon wieder Neue. Außerdem blühen nun endlich die Blumen der extra angesähten Bienenfutterwiese und wir haben uns noch Blütenverstärkung als Insektennahrung zugelegt, von der ich absolut keine Ahnung mehr hab, wie das Zeug heißt 😉

Alles in allem sieht es so richtig sommerlich bei uns aus, vieles blüht, vieles kann schon oder bald geerntet werden und wir erfreuen uns am heimischen Gärtchen in der Großstadt 😉 Dass urban gardening so viel Spaß machen kann, hätte ich nicht gedacht. Mal schaun, was wir noch so ernten, denn immerhin haben wir noch einiges angepflanzt, wie z.B. den Mangold, einen Wassermelonenkern und sogar Kiwano. Alles selbstverständlich ohne Gewähr und ohe Erwartungen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: