Alltag | Baby 0-12 Monate | Väterkarenz

Und wie war euer Silvester?

Januar 1, 2016

Wir hatten eigentlich nichts spektakuläres vor. Der kleine Hase ist bereits um 20:30 eingeschlafen und wir haben noch ein wenig aufgeräumt und dann beschlossen, nochmal heißen Stein zu essen, um das ganze Gemüse zu verbrauchen. Da ich tagsüber schon abgepumpt hatte, konnte ich mir auch ein Gläschen Sekt gönnen und natürlich wollten wir uns Dinner for one anschaun. Das war unser absolut unbeeindruckender Plan 😉 Aber wie das so mit Plänen ist, ein Kind wirft sie alle übern Haufen 😉

Während des Abendessens wachte der kleine Hase leider auf. Zwar war das Feuerwerk nicht allzu laut und wir blieben auch von Krachern verschohnt, aber es hat interessanterweise trotzdem gereicht, um ihn aufzuwecken und ein Weiterschlafen zu verhindern. Daher aßen wir dann ab ca. 22:30 alle gemeinsam unser Festessen (Was so ein paar Weckerl, Soßen, Einleggemüse usw. alles ausmachen 😉 )
Da Krümelchen so gar keine Scheu vor dem Lärm draußen zeigte beschlossen wir, uns um 23:30 fertig zu machen und ein wenig das Feuerwerk von draußen anzusehen. Hier bei uns am Stadtrand ist kaum was los und die gezündeten Feuerwerke sind eher spärlich, aber dafür haben wir einen ganz tollen Blick über die Stadt und die vielen Feuerwerke im Umkreis. Die vielen Lichter, das Glitzern, das Leuchten, das alles gefiel Krümelchen unheimlich. Er liebt das bunte Spektakel und so waren wir ziemlich lange draußen. Nach einem nächtlichen Kurzbesuch bei seiner Oma in der Nähe waren wir daher erst um viertel 2 wieder daheim. Dort war der kleine Hase aber noch so aufgedreht, dass wir bis sage und schreibe 3 Uhr noch gemeinsam spielten. Am liebsten spielte er dabei mit seinem neuen learning tower, den er in der Vorweihnachtszeit bekam 😉 Zwischenzeitlich hat sich herausgestellt, dass er von uns ganz unbemerkt aus dem Familienbett klettern und so auch durch die Wohnung krabbeln kann, da wir die Schlafzimmertüre wegen der Katzen immer offen haben. Da aber unsere beiden körperlich behinderten Katzen am Boden auf Kissen liegen, wäre das ein zu großes Risiko, also haben wir mal eben um halb drei Uhr nachts noch schnell ein Türgitter montiert, durch das die Katzen durch können, das ihn aber zumindest im Schlafzimmer einsperrt 😉
Und dann hab es gleich noch ein Highlight so früh im neuen Jahr: Gleich 2 Mal hat er sich einfach hingestellt, ohne sich anzuhalten. Da stand er nun, ohne Hilfe, ohne Stützte, einfach so ganz autonom…
Lange aufbleiben, frei stehen, am learning tower rumklettern und unbemerkt alleine aus dem Bett klettern… und das alles in nur wenigen Stunden… das verspricht ja definitiv ein aufregendes Jahr zu werden 😉
Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Silvester und seid gut ins neue Jahr reingerutscht. Euch und euren Familien wünsche ich ein wundervolles 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: