babyled weaning | beziehungsorientiert | BLW

Überlegungen für unseren Essensstart

August 3, 2015

Im Netz kursiert ja eine Grafik mit den Beikostreifezeichen herum, die ich mir mal so nebenher angesehen habe. Die Beikostreifezeichen (von www.der-apfelgarte.de)  Und was mit eigentlich sofort dabei auffiel: Abgesehen von dem Zungenreflex, den wir einfach noch nie überprüft haben, zeigt Krümelchen all diese Anzeichen schon seit ca. Mitte Juli, also ungefähr seit er 3 Monate alt ist.
Natürlich ist das noch kein Alter, um mit der Beikost zu starten, jedoch wurde uns langsam aber sicher bewusst, wie schnell die Zeit vergeht und dass wir uns irgendwie schon ein paar Gedanken zum Beikoststart machen sollten. BLW wollen wir betreiben, das war uns klar. Auch wenn wir die geschenkten reinen Gemüsegläschen sicherlich nicht verkommen lassen wollen. Aber entweder sie werden so dargereicht zum Matschen, Herumkleckern und Erforschen oder sie werden in einem Rezept verarbeitet, wie z.B. würzige Muffins oder Gemüsekekse.

Was uns dabei noch aufgefallen ist: Unser TrippTrapp ist anscheinend etwas zu niedrig für unseren Esstisch. Ob wir ihn nun aufbocken werden oder ein kleines Podest baun, wissen wir noch nicht. Klar ist aber auf jeden Fall, dass wir dringend eine Abwaschbare Unterlage für den Boden bzw. all das, was runterfliegen wird, brauchen. Starten werden wir wohl erstmal mit dem Fußbodenschutz vom Schweden, mal schaun, ob die unseren Ansprüchen gerecht werden kann 😉

Zudem haben wir einige Utensilien gefunden, die wir uns noch zulegen wollen. Denn im Gegensatz zum allgemein gültigen Satz „Man soll nicht mit dem Essen spielen“ sehen wir das ganz anders: Spiel bedeutet Kennenlernen, Erforschen, mit allen Sinnen Begreifen.Und das ist die einzige Art, wie Kinder in diesem Alter ihre Umwelt wahrnehmen. Daher haben wir gar nichts gegen das Spiel mit dem Essen. Und so fanden wir diese beiden Tellerarten auch ganz herzig, die nun ihren Weg zu uns finden werden.
Landscape Dinner set
Dinner Winner Kids Plate

Außerdem haben wir uns einer Versandgemeinschaft angeschlossen, die gerade versucht, diese „Essmatten“ nach Österreich/ Deutschland zu holen. Nach ganz vielen Rezessionen hoffe ich doch, dass sie hält, was sie verspricht und ein Herumschmeißen des Tellers verhindert 😉 Und so werden hoffentlich schon bald diese Happy Bowl und die Happy mat bei uns Einzug finden 😉 

Und für zwischendurch zum Snacken solls ja auch immer wieder mal was geben. Da bin ich auf diese Schüssel gestoßen, in der angeblich nichts/ kaum was rauspurzeln kann. Gravity Bowl

So ganz durchdacht haben wir das alles aber zugegeben noch nicht. Sicher wissen wir nur, dass wir um den 6. Monat rum anfangen wollen. (Ein lesenswerter Artikel dazu: Beikost? Nicht übereilen! von Stillkinder.de) Dabei werden aber keine Mahlzeiten ersetzt (was bei Krümelchen als „bei Bedarf gestillt“ ohnedies nicht möglich wäre) sondern vielmehr nur herumprobiert und gekostet, bevor dann das Bauchi wieder mit Muttermilch gefüllt wird 😉 Unter dem Schutz der Muttermilch kann dann sein empfindlicher Magen-Darm-Trakt sanft auf die einzelnen Lebensmittel vorbereitet werden, bevor dann das richtige Kochen und Backen auch für ihn losgehen kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: