Alltag | Baby 0-12 Monate | Wochenbett

Überhaupt keinen Appetit

Dezember 15, 2016
19 Tage nach der Geburt

Miniknübsi ist nun schon 4 Wochen alt und auch wenn mir mein Gewicht im Grunde nicht wichtig ist, hab ich mich neulich mal interessehalber auf die Waage gestellt. Immerhin hab ich dank der Antidepressiva wegen der perinatalen Depression in den letzten paar Wochen der Schwangerschaft explosionsartig zugenommen. Die Überraschung war dann aber doch groß: Ich wiege jetzt schon weniger als vor Beginn der SS!

Bereits einige Monate nach Krümelchen hab ich 10 Kilo weniger als vor seiner SS gewogen. Ich bin also in die zweite SS mit 10 Kilo weniger als bei Krümelchen gestartet. Und jetzt hab ich bereits 2 Kilo weniger als damals…
Fettdepots und Reservepolster hab ich mehr als genug, laut BMI gelte ich immer noch als übergewichtig. Aber es wundert mich dann doch, wieso ich so stark abnehme, immerhin hab ich in den letzen 2,5 Jahren über 12 Kilo abgenommen, trotz 2 Schwangerschaften. Und dann kam es mir: Ich hab absolut keinerlei Appetit. Ich will nichts essen. Nichts spricht mich an, vor allem ekle ich mich.
Zwar ist es nich so wie in der SS während der Hyperemesis gravidarum, mir ist nicht schlehct, ich muss mich auch nicht übergeben. Ich ekle mich einfach nur vor Essen. 5 Mahlzeiten bereiten wir tgl. für Krümelchen zu. Aber während der kleine Hase brav futtert, setz ich mich gern mit ein wenig Abstand zum Tisch und mag nichts essen… Um mich mach ich mir dabei gar nich so große Gedanken, aber grad was die Nährstoffe für Miniknübsi betrifft, der ja vollgestillt wird, bin ich mir nun ein wenig unsicher. Vielleicht werde ich mir doch Nahrungsergänzungsmittel besorgen, so gängige Vitaminpräperate, damit wenigstens meine Milch nahrhaft bleibt. Denn was ich jetzt so gelesen habe, gibt es viele Frauen, die die ersten Monate nach der Geburt absolut keinen Appetit haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: