Alltag | Baby 0-12 Monate | Job | Väterkarenz

To do-Liste vor Arbeitsbeginn

November 22, 2015

Ich gehe gerne arbeiten.
Das sagen zu können, macht mich wohl zu einer gesegneten Arbeitnehmerin, denn ich habe tatsächlich das Glück in einem Beruf abeiten zu können, der mir nicht nur Spaß macht, sondern mich auch noch erfüllt, beruflich wie persönlich. Das war mitunter ein Grund, warum wir beschlossen haben, dass der Papa auch in Karenz gehen darf. Doch auch wenn das für mich noch sooo weit in der Ferne lag, merke ich jetzt auf einmal, wie schnell die Zeit verfliegt. Ich hab nicht mehr viel Zeit alleine mit Krümelchen…

Am Liebsten würde ich ja den kleinen Hasen umbinden und mit ihm gemeinsam wieder arbeiten gehen. Das ist leider nicht möglich und so muss ich mich langsam damit befassen, was nach meiner Karenz sein wird bzw. was ich noch schnell in meiner Karenzzeit erledigen möchte. Zum Babyschwimmen bin ich nicht mehr gekommen, das wird dann der Papa übernehmen. Auch das Kangatraining hab ich nicht geschafft – vielleicht mach ich das dann beim nächsten Kind… Aber ein paar Dinge hab ich noch in die letzten Wochen reinfutzeln können. So besuche ich nun fast wöchentlich je ein Babycafé, um mich mal im Angebot durchzuforsten. Außerdem werde ich an einem windelfrei-Treffen teilnehmen, das von Lini Lindmayer begleitet wird, der Autorin des Buches, das mich zum ersten Mal auf das Konzept von „artgerecht“ bzw. „Attachment parenting“ aufmerksam gemacht hat. Ich besuche einen Tragekurs extra fürs Rückentragen mit dem Tragetuch, etwas, was ich mir immer noch nicht wirklich zutraue. Außerdem werden wir einen kleinen Babymassagekurs absovieren und den Indoorspielplatz wollen wir auch nochmal besuchen. Auf eine Spielgruppe, die nach Emmi Piklers Konzept gehalten wird, bin ich schon ganz besonders gespannt. In einer Bibliothek erwartet und ein Vorlesevormittag für die Kleinsten. Und schlussendlich möchte ich die Geburt besser verarbeiten können und werde daher ein Seminar besuchen, in dem es ganz speziell im unerwartete Not-sectios geht.
Und das alles haben wir in den nächsten Wochen vor, ein vollgestopftes Programm also 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: