Aktivitäten | Alltag | Kleinkind <2Jahre

Sonnencreme

Juli 3, 2016

Bisher sind wir locker ohne Sonnenceme durch Krümelchens Leben gekommen. Mittagssonne meiden, Kleidung anziehen und zum Schwimmen gabs UV-Kleidung und große Sonnenhüte. Da der kleine Hase aber nun allzu gern durch die Gegend flitzt und ich ihm bei diesen Temperaturen wirklich keine langen Sachen mehr anziehe, ist Sonnenkontakt unvermeidbar, auch wenn wir die Mittagssonne von 11:30 – 15:30 immer noch gut meiden können. Daher musste nun nach über 14 Monaten doch eine Sonnencreme her.
Ich sags ehrlich, mit Sonnencremes kenn ich mich überhaupt nicht aus. Wir sind beide keine Sonnenanbeter und haben daher kaum Bedarf an Sonnencreme, aber so zarte Babyhaut ist natürlich etwas anderes. Zunächst hab ich mich noch mit natürlichen Ölen beschäftigt, wie Himbeerkernöl, Kokosöl etc. Der LSF ist bei denen aber leider eher gering und Krümelchen ist doch eher in die Kategorie „schneeweiß“ einzuordnen 😉 Daher haben wir uns dazu entschieden, doch eine Sonnencreme zu kaufen und sind nach ziemlich langer Suche bei Eco Cosmetics gelandet. Für uns wurde dann die Baby & Kids Neutral 50+ Creme interessant, die wir nun auch schon einige Zeit getestet haben.
Ersttest war an mir selber, da ich, ähnlich wie Krümelchen, kaum Cremes und Co. vertrage. Ich selber hatte keinerlei Reaktionen, keinen Ausschlag, keine Rötung, alles in Ordnung.

Für eine mineralische Sonnencreme lässt sie sich übrigens erstaunlich gut verschmieren, auch wenn man sie natürlich nicht mit einem Sprühspray oder ähnlichen Produkten vergleichen kann. Aber zumindest hatte ich keinen weißen Film auf der Haut und entgegen einiger Rezessionen hat auch meine Kleidung keine Farbe abbekommen.

Der nächste Test war dann eine kleine Stelle hiner Krümelchens Ohr und an der Rumpfseite, Stellen, an denen er sehr sensibel reagiert. Da sich da auch nichts abgezeichnet hat, haben wir ihn also das erste Mal mit Sonnencreme eingeschmiert 😉 Erfreut war er natürlich nicht, aber das Gefühl an den Fingern schien sehr interessant zu sein. Da er ja trotzdem seine UV-Kleidung während des Schwimmens trug, war es auch nicht notwendig, viel einzuschmieren, halt nur die ungeschützten Stellen.

Wir hardcore die Sonnencreme nun tatsächlich schützt, kann ich nicht sagen, da wir natürlich trotzdem die Mittagssonne gemieden haben und uns viel im Schatten aufhalten. Aber Sonnenbrand hatte keiner von uns 😉 Und somit werden wir wohl bei dieser Sonnencreme bleiben, sie zwar sparsam anwenden, aber immer dann, wenn es notwendig ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: