Baby 0-12 Monate | Entwicklung

Sentimentales Umräumen des Babykastens

Oktober 9, 2015

In dieser Woche war es endlich mal so weit. Nachdem ich es so lange vor mir hergeschoben habe, zwang ich mich regelrecht, alle Kleidung von Krümelchen zu sortieren und der Größe nach auszusortieren… Das war alles andere als schön!
Obwohl ich darauf geachtet hatte, dass er zumindest jedes Kleidungsstück je 1mal trägt, haben sich wetterbedingt ein paar Kleidungsstücke eingeschlichen, die unbenutzt in die Kiste der Kleidung rutschen mussten, die leider schon zu klein für den Hasen sind… Weggepackt hab ich jetzt so gut wie alles, was bis inkl. Größe 68 ist, auch wenn ich ein paar dehnbare oder großgeschnittene Bodys noch im Kasten behalten hab.

Anstelle der alten Kleidung trat: Viel große Kleidung, fast für einen Riesen! Größe 74… pf… wer trägt denn sowas schon… große Babys, nein fast schon Kleinkinder…
Ich hab mal schnell ein paar Inetseiten aufgeschlagen, wo die Durchschnittsdaten dokumentiert sind… Mit 5 Monaten sollte noch kein Kind so groß oder schwer sein… nagut, das ist übertrieben, aber ich hatte zumindest ein wenig gehofft, dass er sich am Durchschnitt orientiert… denn dann hätte ich noch noch gut 3-5 Monate Zeit gehabt, mich an den kleinen Riesen zu gewöhnen…
Auch hab ich die Mutter-Kind-Pässe von meinem Liebsten und mir rausgekramt und die Daten verglichen… obwohl sowohl der Papa als auch ich relativ groß und schwer für unser Alter waren, hat Krümelchen uns überholt…
Wie konnte das so schnell gehen? Woher nimmt er die Energie, so schnell zu wachsen? Wieso gast er so unglaublich an in seiner Entwicklung? Wo ist mein kleines Baby, das Größe 50 trug und das ich an jedem Zentimeter stützen musste… das meine ganze Körpernähe brauchte, um Stabilität erfahren zu können.
Krümelchen sitzt schon seit Wochen alleine ohne Hilfe… er hat Ende September zum Krabbeln begonnen. Er spielt alleine ohne mich. Und ja, er ist inzwischen sogar schon 2 Mal ohne mich eingeschlafen… Das muss er doch nicht! Er darf noch von uns abhängig sein! Manchmal hab ich das Gefühl, er folgt einem inneren Drang, schnellstmöglich selbstständig zu werden und ich versuche nahezu schon zwanghaft ihm zu verdeutlichen, dass das nicht notwendig ist… Eine Glucke will ich nicht sein, aber ich will noch einige Zeit etwas von meinem Baby haben.. ganz egoistisch, ich weiß…
Jetzt muss ich mal ein wenig aus dem Nähkästchen ablästern. In meiner Schwangerschaft wurde ich mit vielen übereifrigen Eltern konfronitiert, die schon damals einen Wettbewerb daraus machten, wie sich ihr noch ungeborenes Kind im Vergleich zu meinem entwickelt/e. Und schon damals war mir das zu wider. Ich verfolgte jedes Wachstum von Krümelchen mit Freude, hatte aber niemals das Bedürfnis, mich durch das Wetteiffern oder Vergleichen von unserem kleinen Hasen zu proffilieren. Mir war immer klar, er wird seiner Entwicklung folgen, wie es für ihn passt.
Und auch im Umgang mit ihm, Familienbett, bei Bedarf und Langzeitstillen, viel getragen, windelfrei, BLW, … ach was hab ich mir anhören können, dass ich ja ein ach so unselbstständiges Kind heranzüchten würde. Und auch wenn ich mir keine Sorgen darum machte, ein Muttersöhnchen großzuziehen, hatte ich mir schon ein wenig Sesshaftigkeit vorgestellt. Natürlich ist es nach 5 Monaten noch viel zu früh, irgendwas zu seiner weiteren Laufbahn zu sagen, aber er entwickelt sich definitiv rasanter, als ich es mir erwartet hatte, auch rasanter als der Durschschnitt… Und so muss ich schon meinem 5monatigem Baby ordentliche Essportionen herrichten und die Wohnung krabbelfest machen. Außerdem muss ich mich daran gewöhnen, dass er ohne mich einschläft… und an Wäsche in der Größe 74/80… Und wenn ich mir so die riesigen Strampler ansehe und mich schon gefühlstechnisch in den unbeschreiblich großen Hosen verliere, wünsche ich mir heimlich, nur ganz leise, aber doch ein wenig mein klitzekleines Baby zurück, das ich den ganzen Tag im Arm hielt und das nur glücklich war, wenn es von mir oder vom Papa getragen wurde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: