Beschwerden | Schwangerschaft

Schwangerschaftsmassage

Februar 28, 2015

Wie auf Wolken – so bescheib ich das jetz mal am besten 😉 Gestern kam ich ja in den Genuß einer Schwangerschaftsmassage, die mir mein Liebster geschenkt hatte. ZunĂ€chst wollte die Dame am Empfangsschalter wissen, ob man was bestimmtes beachten muss. Sie fragte nach RĂŒckenschmerzen, Sodbrennen und natĂŒrlich sprach sie mich auch auf die KrĂŒcken an. Am Bett angelangt wurde ich von der Masseuse gleich mal total verdeckt, sie fragte mich auch, ob das meine erste Massage sei. Sie war sehr behutsam und achtete ganz genau darauf, dass ich mich entspannen konnte.
Die Massage selbst war sehr leicht, eher ein sanftes DrĂŒcken, weil echte Massagen ja in der SS, besonders in der spĂ€teren SS nicht mehr gemacht werden sollten. Ich hab mich dabei so entspannt, dass ich schon Angst hatte, einzuschlafen 😉 KrĂŒmelchen scheint es auch sehr gut gefallen zu haben. Jedes Mal, wenn mich eine Welle GĂ€nsehuat der Entspannung ĂŒberkam, fing es an, herumzutanzen 😉 Einzig bei der seitlichen Armmassage, bekam ich wegen KrĂŒmelchens Aktionen weniger Luft, da bat ich, mich umlegen zu dĂŒrfen – war kein Problem.
Diese Stunde war einfach göttlich, ich hatte wirklich das GefĂŒhl, angenehm streichweich zu sein 😉 Wenn es sich zeitlich ausgeht, möchte ich das auf jeden Fall nochmal vor KrĂŒmelchens Geburt machen. Und bei der nĂ€chsten SS muss ich definitiv frĂŒher damit anfangen 😉
Ich kann das auf jeden Fall jeder werdenden Mami empfehlen, immerhin kĂ€mpft unser Körper ohnedies schon mit vielen Problemchen und muss so viel leisten – da haben wir uns eine Entspanung schon verdient 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefÀllt das: