Alltag | Job

Schmetterlingsreise: Überall Puppen

Mai 8, 2018

Ich bin: Stadtmensch und Naturforscherin

Seit 28.04. leben nun 10 Schmetterlingsraupen bei uns, die sich in der letzten Woche so richtig vollgefuttert haben 😉 Die Futterreserve im Becher wurde immer weniger, die Ausscheidungen dafür immer mehr und überall fanden sich Hautfetzerl der Raupen, die sie beim Häuten und Wachsen abgestoßen haben. Und dann geschah die Magie…

Überall hängen Js

Ist die Raupe zum Verpuppen bereit, hängt sie sich mit dem Hinterteil an die Decke und bildet ein J. In diesem Stadium bleibt sie nicht lange bis sie sich schlussendlich verpuppt. So steht es in der Beschreibung unseres Schmetterlingsprojekts, aber wie das genau aussieht, konnte ich mir nicht vorstellen.

Die Haut platzt ein letztes Mal auf

Spätestens ab der 3. Raupe konnte ich ganz genau vorherbestimmen, welche Raupe sich als nächstes verpuppen wird: Kurz vorher plustert sich die Raupe nämlich so richtig auf.

Sie pumpt sich so stark auf, bis ihre Beinchen so aussehen, wie die vollen Zitzen einer säugenden Sau!

 

Sie wirkt total aufgedunsen, die Beinchen sehen aus, wie die Zitzen einer säugenden Sau und sie krümmt einen ganz starken Buckel. Dann platzt die Haut im Nacken auf und darunter windet sich eine Puppe aus der Raupenhaut. Manchmal bleibt diese als kleines Hautfetzerl zurückgezogen am Po hängen, meist haben die Puppen dieses aber beim Herumwinden abgeworfen. Nach einigen Minuten Gezappel und Gewinde ist dann wieder Ruhe und zwar für eine lange Zeit. Denn abgesehen von einer Störung bewegen sich die Puppen nicht mehr.

Wie ein elendig krepierender Wurm

 

Apropos: Beim Umsetzen der Puppen vom Becher in das Habitat, in dem sie schlüpfen sollen, habe ich scheinbar eine der Puppen so maßlos aufgeregt, dass sie sich fast 1 Stunde lang nicht mehr beruhigt hat..,. Wer meine Instastorys in der Zeit gesehen hat, konnte den traurigen und mitleiderregenden Anblick sehen. In meiner Verzweiflung hab ich sie dann vom Deckel abgenommen und hingelegt, wo sie dann erfreulicherweise schnell zur Ruhe kam. Seither ist wieder Ruhe im neuen Habitat und wir warten weiter 😉

Die Schmetterlinge als Zeiterfassungshilfe

Wenn alles gut geht, werden die Schmetterlinge genau zum Karenzwechsel schlüpfen, also wenn ich wieder arbeiten gehe und der Papa daheim bleibt. Diese Metamporphose ist besonders für Krümelchen passend, da er ganz genau weiß, wie die Stadien der Schmetterlingsentwicklung aussehen und er nun mit der letzten verpuppten Raupe schon mehrmals gesagt hat, dass nun bald der Papa daheim bleibt, während die Mama arbeiten gehen wird. Denn immerhin schlüpfen bald schon seine Schmetterlinge 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: