Baby 0-12 Monate | babyled weaning | BLW | Uncategorized

Pizzataschen

Oktober 22, 2015

Jaja, das gute Resteessen ­čśë In letzter Zeit hab ich wirklich bemerkt, wie wenig Zeit zum Kochen wir haben, also muss es immer wieder mal ganz schnell gehen ­čśë Dieses Mal haben wir meine neu erworbenen Raviolimaker genutzt und damit einfache Pizzataschen gemacht, die gr├Â├čten f├╝r uns, die kleinsten f├╝r Kr├╝melchen ­čśë
Da Kr├╝melchen anscheinend auf Paradeiser mit Ausschlag reagiert, hat er keine So├če hineinbekommen, ansonsten haben wir sie ganz normal gef├╝llt. Nat├╝rlich kann man reinschupfen,was man m├Âchte. So hat der kleine Hase auch gelbe Karotten reinbekommen, die er so sehr liebt, w├Ąhrend der Papa ja gern lieber darauf verzichtet ­čśë

F├╝r den Teig haben wir ganz einfach genommen:
300gMehl (Eine Mischung aus Weizen und Dinkel)
1 W├╝rfel Hefe
150ml warmes Wasser
1 TL Salz

Den Germ zerbr├Âseln und im warmen Wasseraufl├Âsen. Mehl und Salz hinzu und so lange kneten, bis der Zeit fein ist. Ca. 1 Stunde rasten lassen. Da man den Teig auch l├Ąnger rasten lassen kann, eignet er sich auch super zum schnell vorbereiten, wenn man mal tags├╝ber zwischendurch Zeit hat ­čśë

Mit den Raviolimakern einen Kreis ausstechen (die Unterseite ist extra so gestaltet) und den dann oben drauf legen. Mit Tomatenso├če und Gew├╝rzen (z.B. Oregano) bis kurz vor dem Rand bestreichen und dann beliebig f├╝llen. (Paradeiser, Parika, Kukuruz, Zwiebel, Zuchini, Karotten, …) Achtung, nicht zu voll f├╝llen, es sollte ungef├Ąhr plan gef├╝llt sein. Dann einfach den Raviolimaker zusammenklappen, fest dr├╝cken und vorsichtig rausl├Âsen. Die Taschen auf ein Blech mit Backpapier geben und ca. 15-20 Minuten, je nach Gr├Â├če im Ofen bei 200-220┬░C (je nach Teigdicke, Gr├Â├če der Pizzataschen und F├╝lle)
Servierbereit ­čśë Dank der kleinen Form konnte Kr├╝melchen je eine Tasche selber halten. Er tat sich aber leichter, als wir sie ihm halbiert haben bzw. ein kleines Loch reingerissen haben. ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gef├Ąllt das: