Beschwerden | Schwangerschaft

Pediküre

Februar 24, 2015

Eigentlich bin ich eine Selbermacherin. Das betrifft viele Lebenslagen, unter anderem auch meine Fußpflege. Dank regelmäßiger Pflege darf ich mich auch über recht hübsche Füßchen freuen mit denen ich in der Regel sehr zufrieden bin. Aktuell siehts aber leider so aus, dass es mir ziemlich schwer fällt, meiner Pflege auch wirklich nachzukommen, denn der Bauch ist, obwohl er eigentlich gar nicht sooo groß ist, einfach total im Weg. Inzwischen bin ich schon draufgekommen, dass es mit leerem Magen einfacher ist, aber trotzdem einfach ein Umstand, der nicht nur unangenehm, sondern, wenn Krümelchen dann auch noch rumtanzt und -tritt, teils auch schmerzhaft ist. Also hab ich jetzt mal offiziell kapituliert und werd mich morgen erstmals in die Hände eines Profis begeben. Da ich den Gedanken eigentlich gar nicht so gern hab, hilflos um Unterstützung zu bitten, hab ich beschlossen, das ganze als Wellness zu verbuchen 😉

edit:  25.02.2015: Das war sie also meine erste Pediküre – und es war gar nicht so schlimm und unangenehm, wie ich befürchtet hatte 😉 Die Damen waren unglaublich nett, wir haben ganz lieb geplaudert und es gab weder einen erstaunten Blick noch ein böses Wort über meine katastrophalen Füße 😉 Lustigerweise bin ich mit dem Babybauch und den Krücken da reingewatschelt und das erste Kommentar war gleich: Lassen sie mich raten, der Bauch ist im Weg, jetzt geht die Fußpflege einfach nicht mehr. Da musste ich schon lachen, denn offensichtlich bin ich nicht die erste Schwangere, die zu ihnen kam 😉 Es war auf jeden Fall eine ganz entspante Zeit und meine Füße sehen nun endlich wieder so hübsch aus, wie ich es gewohnt bin. Ich denke, ich werde mir das noch ein- zweimal gönnen, bevor ich wieder mobil genug bin, es selbst zu erledigen.

Mein Aufruf an alle Schwangeren: Geniert euch nicht, wenn es zu Problemen bei der eigenen Pflege kommt! Wir sind wortwörtich in anderen Umständen und es zeugt weder von Hygienemangel noch von Unfähigkeit, wenn wir manches in unserem Leben nicht mehr selbst erledigen können! Ich bin sehr froh, dass ich über meinen eigenen Schatten gesprungen bin, auch wenn ich da auch unbedingt meiner Mama danken muss, die mich ja nicht nur dazu getriezt, sondern auch noch darauf eingeladen hat 😉

  1. Berichte doch mal, wie es war 🙂 Ich fürchte, ich muss mich auch bald in die Hände des Profis übergeben, letztens war das Fußnägel-Lackieren doch sehr…unangenehm. Und die Farbe sieht auch nicht so gleichmäßig aus :O
    LG, Manati von Manatis Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: