Alltag

Neues Küchengadget: Der Mangoslicer

März 30, 2016

Obwohl Krümelchen und sein Papa eigentlich sehr gerne Mangos essen, gab es sie bei uns hier kaum.
Richtig bewusst ist es mir eigentlich erst geworden, als ich online eine Twitterperle entdeckt hatte:  

Mangos filetiert man, indem man vorsichtig am Kern entlang steckenbleibend den Matsch am Ende über der Spüle weinend aus der Schale frisst. @funkbo1 

Da war es! Als würde man mir einen Spiegel vor Augen halten 😉 Das traf absolut auf mich zu 😉 Das war mehr oder weniger der Grund, warum es hier bei uns nur so selten Mangos gibt 😉 Aber es gibt wahrscheinlich kein Problem, auf das die Industrie nicht eine Lösung finden würde. Und da es ja immerhin schon eine Twitterperle dazu gab, war ich zumindest nicht der einzige Mensch auf dieser Welt, der keine Mangos kleinschneiden konnte. Zugegeben ich fand diesen Gedanken sehr tröstlich 😉 Daher hab ich mich mal auf die Suche gemacht und wurde bei einigen Produkten fündig. Entschieden hab ich mich dann mal für die kostengünstigste Variante und was soll ist sagen: Seither steht Mango regelmäßig auf unsere, Speiseplan 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: