Baby 0-12 Monate | Wochenbett

Mein erster Muttertag

Mai 10, 2015

Der Vorteil an einem Fr├╝hlingskind ist sicherlich, dass man relativ bald danach Muttertag hat ­čśë Und so konnte ich mich heute nach nur 3 Wochen Mutterschaft schon auf meinen ersten Muttertag freuen ­čśë Die Nacht war zwar erstmals nicht so ruhig, wie wir es normalerweise gewohnt sind (Immer noch dieser Lord Schnupfnase…) aber den ganzen Vormittag hat sich der Papa um den kleinen Hasen gek├╝mmert, sodass ich den Schlaf nachholen konnte.

Mittags haben wir uns dann fertiggemacht und trafen meine Mama, also Kr├╝melchens Oma im Tiergarten, wo wir gemeinsam Kr├╝melchens ersten richtigen Ausflug verbrachten inklusive Kaffee und Kuchen am Nachmittag.
Um mein immer noch schr├Ąg klackerndes Becken (Bl├Âde Symphyse..) zu schonen hat der Papa den ganzen Tag Kr├╝melchen getragen und er hat sich dann auch am sp├Ąten Nachmittag und abend voll und ganz um den kleinen Schatz gek├╝mmert, sodass ich z.B. nur eine einzige Windel gewechselt hab und dank abgepumpter Milch und Flascherl hatte ich sogar zum ersten Mal Pause vom Stillen ­čśë Obwohl wir den ganzen Tag zu dritt verbrachten hatte ich also mal richtig Pause vom Mamadasein ­čśë Nat├╝rlich nur, wenn ich wollte ­čśë

Kurz vor Mitternacht erkl├Ąrte mir der Papa dann noch, dass es ihm sehr leid t├Ąte, wie der Muttertag verlaufen sei. Denn eigentlich wollte er Fr├╝hst├╝ck ans Bett bringen, die Geschenke wollte er noch verpacken und auch die Karte, die er gestalten wollte, ging sich wegen Kr├╝melchens Unruhe nicht aus. Doch ich konnte ihn tr├Âsten, ich hatte einen wundervollen Muttertag, gemeinsam mit meinen beiden liebsten M├Ąnnern und meiner Mama <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gef├Ąllt das: