Alltag | Baby 0-12 Monate | Job | Väterkarenz

Mantra an stressigen Tagen

Januar 30, 2016

Krümelchen ist zwar ein unheimlich einfaches Kind, aber ja, auch er hat so seine Tage, an denen es schwer ist, immer geduldig, ruhig und verständnisvoll mit ihm umzugehen. Meist hängen diese Tage mit Schüben zusammen, häufig lernt er in diesem Zeitraum etwas Neues, oder er zahnt, manchmal aber kann ich keinen Grund für seine schlechte Laune finden. Und gerade letztere Tage sind für uns Eltern ganz besonders demotivierend und prüfend, denn komischerweise empfinden wir seine Launen gar nicht anstrengend, wenn ein Grund dahinter erkennbar ist. Um aber auch an den „heftigen“ Tagen das Positive nicht aus den Augen zu verlieren, nicht in einem alten Trott zu verfallen, dem wir eigentlich nicht nachgehen wollen, hab ich uns jetzt unsere Mantrazettel ausgedruckt. Eine ganz bezaubernde Idee, sich selbst daran zu erinnern, dass wir Eltern es sind, die unseren Kindern an schlimmen Tagen beistehen können und auch sollten. Denn gerade an den Tagen, an denen alles schlecht läuft, sollten wir ganz besonders viel kuscheln, trösten, erklären, geduldig sein und noch eine extra Portion Zeit für unser Kind nehmen.  

„Dein Alltag ist ihre Kindheit!“ Danach wollen wir leben und unsere Mantrazettel helfen uns nun dabei.
Beim Apfelgarten und MiniundMami hab ich 2 wirklich inspirierende Satzsammlungen entdeckt, die also jetzt ausgedruckt in unserer Wohnung hängen und ich muss sagen, es hilft jetzt schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: