Alltag | Job | Urlaub | Väterkarenz

Mama geht wieder arbeiten

Mai 1, 2018
Mama geht arbeiten

Ich bin: berufstätig

Das Mamadasein hat mich komplett verändert, ich gehe in der Rolle als Mutter wirklich auf. Es macht mich glücklich, meinen Kindern beim Aufwachsen zuzusehen, ihre ganze Entwicklung live mitzuerleben und die Welt mit ihren Augen neu entdecken zu dürfen. Und jetzt kommt das große ABER…

Ich mag meinen Job, nein dich liebe meinen Job sogar. Es ist genau das Berufsfeld, das ich immer wollte, ein tolles Team und eine angenehme Arbeitsatmosphäre, trotz dem ich einen körperlich und seelisch ziemlich anstrengenden Beruf habe 😉 Und so war immer schon klar, dass ich, zumindest für eine kurze Zeitspanne zwischendurch wieder in meinem Beruf zurückkehren möchte, während der langen Karenzzeit, die wir für unsere Kinder angedacht haben.

Bald, schon bald…

Schon in wenigen Tagen ist es nun endlich so weit: Mein Mann geht in Karenz (Elternzeit) und ich gehe wieder meine vollen Stunden zurück in die Arbeit. Lustigerweise werde ich immer wieder gefragt, warum ich nicht nur Teilzeit zurück gehe und darauf kann ich glücklich antworten: Weil mein Mann das auch ohne mich schafft, so wie ich es ja auch ohne ihm geschafft habe 😉 Während Krümelchens Karenz war mein Mann sogar 7 Monate daheim, dieses Mal werden es allerdings aus organisatorischen Gründen nur 4 Monate sein. Aber immerhin 4 Monate, in denen ich morgens das Haus verlasse und mich meinem Beruf widme, während er den Tag mit den Kids verbringt bis ich abends wieder nach Hause komme – ganz so wie es bisher umgekehrt war 😉

Übrigens wird der Übergang wieder etwas Besonderes an sich haben. Einerseits werden wir uns noch eine gemeinsame Auszeit in der Kindertherme gönnen und außerdem sollten unsere Schmetterlingsraupen ziemlich zeitnah schlüpfen 😉 Welch perfekter Moment für so eine aufregende Metamorphose 😉

Berufstätige Mama?

Mutter und gleichzeitig Vollzeit berufstätig zu sein, kenne ich ja bereits aus der letzten Karenzzeit. Daher macht mir das keine Sorgen. Zudem wird ja der Papa der Jungs daheim bleiben und somit wird sich auch am Alltag der beiden kleinen Hasen nicht wirklich was ändern. Auch, wenn ich natürlich weiß, dass doch irgendwie alles anders sein wird 😉

Lange wird es dieses Mal auch nicht dauern, nach nur 4 Monaten unterbreche ich meine Zeit als Berufstätige wieder und nach einem gemeinsamen Disneylandbesuch werden wir wieder zurück wechseln. Der Papa geht arbeiten und ich bleibe daheim… wenn alles gut geht, bis nach Miniknübsis 3. Geburtstag 😉

Berufstätige Stillmama?

Miniknübsi stillt ja leider gerade wieder nahezu voll. Da bei mir das Abpumpen aber hervorragend klappt und wir sämtliche Stilleinheiten ja abends immer nachholen können, denke ich nicht, dass es da Probleme geben wird. Denn, nebenher sind wir draufgekommen, dass der kleine Hase in meiner Abwesenheit ganz normal vom Familientisch mitisst. Nur, wenn er die Brust zur Verfügung hat, verschmäht er alles andere 😉

Soviel mal zu unserem angedachten Modell. Wie habt ihr eure Elternzeit/ Karenz eingeteilt? Bleiben bei euch beide Elternteile daheim? Wenn ja, geht ihr als Mutter dann Voll- oder Teilzeit wieder in den Beruf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: