Alltag | Kleinkind <2Jahre | Uncategorized

Malen mit einem Kleinkind

September 15, 2016

Ich bin ja ehrlich gesagt nicht sooo der Fan vom Basteln und kreativen Gestalten mit Kindern. Also sagen wirs mal so, vom „gedrängten“ Kreativsein zumindest. Ich werde mein Kind wohl nie dazu nötigen, mit mir Kastanienfiguren zu gestalten, Fensterbilder zu schnibbeln, einen Adventkalender zu basteln oder eine Zeichnung für den Vatertag zu zaubern. Selbstverständlich biete ich Krümelchen auch diverse kreativie Möglichkeiten an, die er nutzen kann, wenn er möchte. Aber ich mach mir einfach keine Gedanken, wenn er es nicht will und bin auch nicht enttäuscht, wenn ich alleine dasitz und etwas gestalte 😉
Und auch, wenn Krümelchen es liebt, sich von oben bis unten mit Farbe zu bekleckern und mit den Stiften energisch die Balkontüre zu beschmieren, haben wir bisher eigentlich noch nie etwas gestaltet, was sich verschenken lässt. Bisher… 😉

Fingerprints sind eine lustige Möglichkeit, mit Farbe zu kleckern und dann im Nachhinein trotzdem etwas „der Gesellschaft vorzeigbares“ zu haben. Und so konnten wir bereits einige Fingerprint Bilder gestalten, über die sich Omas und Uromas freuen können 😉 Die Idee könnte simpler nicht sein, Krümelchens Finger werden etweder angemalt oder er darf in ein Stempelkissen (mit spezieller Fingerfarbe für kids) tatschen und dann gehts auch schon los 😉 Zugegeben, er hatte sein eigenes Blatt, aus dem ich irgendwie nie was Erkennbares zaubern hätte können, aber nebenher hatte er eben auch noch kleine weiterere Blätter, auf die ich ihn nur gezielt tupfen hab lassen. Alles trocknen lassen und dann mit ein wenig Kreativität und einem wasserfesten Fineliner darübergekritzelt, fertig sind ganz entzückende und bezaubernde Kreativwelten, die sowohl dem Künstler beim Gestalten, als auch den Beschenkten Freude bereiten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: