beziehungsorientiert | Geburt | Kleinkind <2Jahre

Krümelchen schläft (ganz alleine) auswärts/ Teil 3

November 2, 2016

Langsame Vorbereitung, an das Kind anpassen und flexibel sein: Das waren so unsere Grundsätze beim Gewöhnen ans auswärts schlafen. Denn mit ca. 1,5 Jahren haben wir Krümelchen nun daran gewöhnt, bei seinen Großeltern zu schlafen. Grund dafür war die bald anstehende Geburt seines Geschwisterchens Miniknübsi. Sollten es notwendig sein, dass Krümelchen zu der Zeit über Nacht von jemand anderen betreut wird, haben wir nun also unser geplantes Stufensystem durchgeackert 😉 Über 2,5 Monate lang hinweg haben wir den kleinen Hasen langsam an die Situation gewöhnt, natürlich mit flexiblen Abwandlungen 😉 So haben wir z.B. eine „Zwischenstufe“ eingebaut, in der der Papa drüben war, ohne, dass Krümelchen davon wusste. Wäre es notwendig gewesen, hätte er also in Sekunden da sein können. Im letzten Monat haben wir also schon die ersten beiden Nächte ohne Krümelchen verbracht und haben ihn je am nächsten Vormittag abgeholt – und wie erhofft, war alles problemlos 😉 Er hat gut gegessen, hat viel gespielt und ist entspannt mit seinen Großeltern schlafen gegangen. Am nächsten Morgen hat er uns scheinbar nicht vermisst, hat ganz relaxt gefrühstückt und gespielt, bis wir halt dazugekommen sind. Die Begrüßung war übrigens beide Male recht unspektakulär, er hat sich gefreut, eine kurze Umarmung, aber keine endlose Begeisterung, nein stattdessen war das Spielzeug dann doch interessanter, als wir 😉

Und nun die Antwort auf die Frage, was wir Eltern so die ersten beiden sturmfreien Abende seit unserer Elternschaft gemacht haben? Eigentlich wollten wir ins Kino gehen, es hat aber nichts gespielt, was uns interessierte, also holten wir uns nur Popcorn und haben daheim homecinema betrieben. Es war also ein richtig unspektakulärer Abend 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: