(Pump)Stillen | Alltag | Baby 0-12 Monate | Stillen

Hartnäckige Fettflecken der Muttermilch

Juli 17, 2015

Nein, ich werde von keiner Firma gesponsert und wenn ich in letzter (und zukünftiger ^^) Zeit häufig von Produkten berichte, dann wirklich nur, weil ich besonders gute Erfahrungen damit gemacht habe und sie euch wärmstens empfehlen kann. 😉
Heute gehts mal um ein Problem, das ich so jetzt gar nicht erwartet hätte: Die hartnäckigen Fettflecken meiner Muttermilch.


Muttermilch ist an sich schon recht fettig und was man schon ärgerlicherweise in Kleidung und Mullwindeln erkennen kann, ist im Geschirr noch viel fieser. Da ich voll stille brauch ich ja eigentlich nicht viel Geschirr, aber ein paar wenige Sachen benutz ich wegen des zeitweisen Pumpstillens dann doch: Milchpumpe, Gläschen und Milchaufbewahrungsbehälter für Kühl- oder Tiefkühlschrank. Und all diese Dinge, die direkt mit meiner Muttermilch in Kontakt kommen werden selbstverstädlich regelmäßig gereinigt. Hauptsächlich reinige ich direkt danach heiß mit Wasser, was besonders bei den Glasflaschen ganz easy funktioniert. Problematischer ist es da schon bei den Plastikteilen, wie den Pumpen oder den Silikonsaugern. Das Fett daran lässt sich auch direkt nach der Nutzung nur schwer mit heißem Wasser gut reinigen. Daher kommen die Teile regelmäßig auch in den Geschirrspüler. Da wir bisher nur normale Haushaltsflecken auf unserem Geschirr hatten, reinigen wir mit einem sanften Biotab. Doch wie sich herausgestellt hat, ist der und unser doch schon in die Jahre gekommener Geschirrspüler den Muttermilchfettflecken einfach nicht mehr gewachsen.
Daher haben wir uns nach einem geeigneten Geschirrspülmittel umgesehen und sind bei NUK fündig geworden. Mit dem Schaum reinige ich jetzt vor allem die Kunststoffteile und bin hochzufrieden -> Alle Fettflecken gehören der Vergangenheit an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: