Baby 0-12 Monate | babyled weaning | BLW

Gewürze für den Beikoststart

August 25, 2015

Ich glaub, man merkt es mir schon richtig an, ich freu mich schon sehr auf den Beikoststart. Nicht darauf, einzelne Mahlzeiten wegzulassen, das werden wir noch lange nicht so handhaben, Muttermilch soll für Krümelchen im 1. ebensjahr immer noch Hauptnahrungsmittel sein. Aber ich gebs zu: ich freu mich schon so auf das Gemantsche, Gepansche, Gequetsche und ganz besonders freu ich mich auf Krümelchens Gesichtsausdruck dabei 😉


Wann wir starten sind wir uns noch unsicher. Die letzten Wochen waren sehr schwierig, mit Krümelchen gemeinsam am Tisch zu sitzen. Er schmatzte, sabberte und kaute drauf los, war frustriert und grantig, dass er nichts von unseren Tellern in den Mund stecken durfte. Aber es scheint die letzten Tage hat er sich damit abgefunden, zwar will er immer noch was von unserem Essen haben, aber er scheint zu akzeptieren, dass er es nicht bekommt. Daher sind wir jetzt wieder dazu verleitet, den Beikoststart etwas nach hinten zu schieben, um den Magen-Darm-Trakt noch etwas zu schonen.
Wie wir starten wissen wir dafür schon eher. Zu Beginn werden es einfach nur gedünstete Gemüsesticks in Pommesform geschnitten sein. Das kann Krümelchen ohne Probleme aufnehmen, halten und sich in den Mund stecken.
Aber wie lang diese Phase dauern wird, können wir leider gar nicht abschätzen und Ziel ist es ja, dass Krümelchen mit uns gemeinsam am Tisch sitzend mehr oder weniger das gleiche wie wir essen soll. Bei einem Blick auf unser Essen fällt aber schnell auf: Wir würzen gern. Oft gibt es Knoblauch, eigentlich immer Salz und Pfeffer und gern auch mal Chili oder andere starke Gewürzmittel. Wenn mal schnell was mit Gemüsesuppe abgelöscht werden soll, tuts für uns auch der Suppenwürfel, der vor Glutamat und Salz nur so strotzt. Alles keine geeigneten Würzmittel für einen Säugling unter einem Jahr.
Da wir aber trotzdem weiterhin geschmackvielfältig essen wollen haben wir uns einfach Gewürzmittel besorgt, die neben frischen Kräutern auch einen gewissen Kick ins Essen zaubern können und trotzdem geeignet sind. FreshBaby nennt sich die Marke und bietet neben Kochkursen und Workshop für BLW auch eigens zusammengestellte Gewürze an. Die haben wir uns also nun zugelegt, 3mal würzig und 2mal süßlich (um den Zucker beim Backen zu vermeiden). So sollten wir möglichst „normal“ kochen und backen können, ohne langweilige Gerichte essen zu müssen oder auf kreative Ersatzprodukte zurück zu greifen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: