Baby 0-12 Monate | babyled weaning | BLW | Uncategorized

Gemüsereis mit Linsen

April 16, 2016

Leider verträgt Krümelchen Reis immer noch nicht wirklich. Aber in Absprache mit dem Kinderarzt bieten wir ihm immer wieder (ca. alle 2 Wochen) mal Reis an. Damit der Reis aber nicht die Hauptnahrungsquelle bei dem Gericht ist und er gegebenfalls auch darauf verzichten kann, hab ich mich diesmal an einen einfachen Gemüselinseneintopf gewagt, der an sich schon alleine als Mahlzeit dasteht. Der Reis war mehr oder weniger nur Zusatz. Einen weiteren Nachteil gibt es nämlich bei Reis: Der kitzelt hinten im Rachen und das mag der kleine Hase nicht so. Meist kichert er und hustet ihn dann wieder aus. 😉 So leider auch dieses Mal, aber ein wenig Reis sollte es bis in sein Verdauungssystem geschafft haben 😉 Und hoffentlich gewöhnt sich sein Körper langsam an dieses Lebensmittel, denn so ganz ohne Reis wirds ein hartes Leben 😉

Für ca. 2,5 Portionen hab ich genommen:
100g Reis (Basmati)
100g rote Linsen (besonders lecker und eisenreich 😉 )
1 Zwiebel
2 mittlere Paradeiser
150g Blattspinat (alternativ geht auch der Tiefkühlspinat, da nutz ich gern die Zwutschgerl 😉 )
1 EL Curry Paste (ausm Asialaden)
250ml Kokosmilch
und 1/2 Limette
Öl

Den Reis nach dem Spülen mit 300ml Wasser zum Kochen bringen. Deckel drauf und bei niedriger Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und 10 weitere Minuten offen ziehen lassen. Mit der Gabel durchlockern, damit er nicht klebt.

Inzwischen Zwiebeln, Tomaten und Paprika klein schneiden. Die Linsen gut spülen. In einem großen Topf 1EL hochwertiges Öl erhitzen. Zwiebeln ca. 2 Minuten glasig anschwitzen und 1El Currypaste hinzugeben. Weitere 2 Minuten anbraten. Danach kommen Paprika und Tomaten hinzu, wieder 5 Minuten lang anbraten. Zum Schluss noch die Linsen dazu und wieder 1 Minuten mitbraten. Dann alles mit Kokosmilch und 200ml Wasser ablöschen und gute 20 Minuten lang einköcheln lassen.

Währenddessen den Spinat durchspülen und ihn nach der Kochzeit häppchenweise in den Topf geben, bis er zerfällt.
Die halbe Limette abreiben und den Saft auspressen. Beides nach der Kochzeit zum Topf hinzugeben.
Am Teller Reis mit dem Linseneintopf anrichten – Mahlzeit

Krümelchen hat leider fast nur vom Linseneintopf gefuttert, der hat ihm aber hervorragend geschmeckt. Damit er sich mit dem Babyspinat nicht verheddert, schneide ich ihn übrigens vor dem Verkochen meist 1-2 Mal durch, so sind die Stücke kleiner und er kann es einfacher essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: