Kleinkind <2Jahre | Väterkarenz

Fiebern – ab wann sollte man zum Arzt?

Mai 15, 2016

Seit Mittwoch fiebert Krümelchen nun schon. Die ersten Tage nur zwischen 38,7° und 39,8°. Da er quietschvergnügt war, immerzu gespielt, gegessen und getrunken hat, haben wir nichts gegen das Fieber gemacht. Aber seit Freitag hat er die 40° Marke überschritten. Das ist für mich so eine magische Grenze, die mich von völlig gelassen zu nervös verwandelt.

Daher haben wir beschlossen, mal Essigpatscherl zu machen. Die wollte sich Krümelchen gar nicht anlegen lassen und erst beim Kuscheln und Stillen hat er sich so beruhigt, dass er die Patscherl akzeptiert hat. 2 Mal haben wir sie gemacht, dann war das Fieber wieder runter auf 39,9°. Samstag bin ich dann im erbärmlichen Zustand in die Apotheke gedackelt und hab mir erstmals fiebersenkende Zäpfchen besorgt. Tagsüber war das Fieber so zwischen 39 und 40, aber abends wars dann rauf auf 40,7°. Natürlich aben wir immer wieder darüber gesprochen, ob wir zum Arzt schauen sollten, immerhin dauerte das Fieber doch schon sehr lang. Einzig Krümelchens Zustand hat uns davon abgehalten, denn der kleine Hase war immer noch quietschfidel. Wenn man ihn grad nicht zufällig angegriffen hat, hätte man nie bemerkt, dass er körperlich offensichtlich mit was kämpft. Samstag nacht bei 40,7° dann also erstmal ein fiebersenkendes Zäpfchen gegeben. Die Nacht war ganz ruhig. Heute dann wieder wie die letzten Tage, lustig, fröhlich, gut essen und trinken, aber das Fieber stieg rauf auf 40,8 und nach 5 Fiebertagen und 3 davon über 40° war für mich der Punkt erreicht, wo ich zum Arzt wollte. Am Sonntag hatte er natürlich nicht offen, also sind wir in ein Krankenhaus gegangen. Dort wurde ein Infekt im Halsbereich festgestellt und man bestätigte uns in unserem bisherigen Handeln: Solang er so lustig drauf ist nichts machen und nur bei Bedarf Fieber senken. (Wobei uns ein Fieber senken ab 38,5° empfohlen wurde, was wir persönlich aber erst später machen wollen) Auf unsere Frage, ob wir zu spät zum Arzt gekommen sind, meinten übrigens beide Ärztinnen, dass es mehr auf das Gemüt des Kindes als auf das Fieber ankommt. Und da er lustig drauf war und sonst keinerlei Anzeichen machte, habe es ganz gut gepasst nach 5 Tagen mal zur Kontrolle zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: