beziehungsorientiert | Windelfrei

Feuchttücher áde

Juli 2, 2015

Ich habs ja eh schon in der Schwangerschaft gewusst: So richtig überzeugt haben mich die ganzen Feuchttücher einfach nicht. Cremes, Lotionen, Öle, alles mögliche an Chemie steckt da in einem so getränkten Tuch, von dem man dann doch einige braucht, um den Windelbereich zu säubern. Dazu kommt, dass viele Kinder gerade auf diese Tücher reagieren, weshalb dann eigens Tücher für sensiblere Pos entwickelt wurden. Auch wir haben uns Feuchttücher besorgt, die sogar bei Neurodermitis angewandt werden können. Aber 2 Tage lang diese Tücher genutzt und schon hat sich gezeigt, dass das einfach so gar nichts für uns ist… Krümelchens Po bekam lauter kleine Wimmerl und war ganz gerötet. Es hat sage und schreibe 2 Tage auslüften, Muttermilch und Wasser gebraucht, bis wir wieder den gewohnt wunderhübschen Po wie aus der Werbung hatten.
Also fahren wir nun einen recht straffen Weg: Zu Hause wie eh und je wird Krümelchens Po nur mit einem Waschlappen und Wasser gereinigt. Und für unterwegs haben wir uns nun auch das ermöglicht. Dank eines Tipps unserer Hebamme haben wir uns eine ganz kleine und flache Jausenbox besorgt. In die gebe ich nun einen nassen Waschlappen, wenn wir rausgehen und kann da natürlich auch den dreckigen Lappen wieder nach Hause transportieren. Ich kann da nur allen Eltern empfehlen, denn ich spar mir jetzt nicht nur das Geld für die Feuchttücher, sondern kann nun auch unterwegs Krümelchens Po so sanft wie daheim reinigen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: