(Pump)Stillen | Baby 0-12 Monate | Stillen

Eingespeicherte Uhrzeit in der Muttermilch

August 13, 2015

Ja auch ich bin diesem Fehler aufgesessen: Ich hab zwar brav notiert, wieviel Muttermilch und von welchem Tag diese ist, aber auf eines hab ich nie geachtet, obwohl es bei den Avent Muttermilchbeuteln sogar extraein Zeichen dafür gibt: Die Uhrzeit!

 Doch das ist gar nicht so zu vernachlässigen, denn die Muttermilch ändert nicht nur nach Wetterlage oder Entwicklungsstand ihre Zusammensetzung, sondern auch je nach Uhrzeit! So hat die Milch, die nach 20 Uhr (bis ca. 8 Uhr morgens) eine beruhigende Wirkung, die beim (lange) Einschlafen hilft, während die Milch in den Morgenstunden wie ein Kaffe wirkt und sich auch von der Milch tagsüber unterscheidet! Im Netz finden sich genauere Erklärungen, hier daher nur kurz mein Resümee: Ich werd jetzt immer brav auch die Uhrzeit notieren und auch beim Benutzen darauf achten, dass es eine von der Wirkung her angepasste Milch ist, die der kleine Mann in der Flasche zum Trinken bekommt 😉
(muetterberatung.de, focus.de, stillkinder.de, …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: