Geburt | Wochenbett

Besuch beim Gyn

April 28, 2015

Nachdem Hebamme und Hausärztin mir gestern zu einer genaueren Untersuchung wegen meiner Beschwerden geraten haben, sind wir heute mal kurz beim Gynäkologen vorbeigeschneit. Der hat mir erstmal gleich das Plaster vom Kaiserschnitt abgemacht, sowie den Anfang der Naht, ein Stück Nylonfaden abgeschnitten. Die restlichen Nähte sollen sich dann selber auflösen. (uaaah, ich erschaudere immer noch beim Gedanken an das ganz da unten…) Dann hat er sich die eigentliche Naht angesehn und war sehr zufrieden damit. Den Bauch hat er dann weiter abgetastet und mir leider verkündet, dass die Taubheit wohl noch etwas länger bleiben wird. Er vermutet, dass es wohl bis zu einem halben Jahr dauern wird, bis ich die Haut an meinem Bauch wieder normal spüren werde…
hm, das wollte ich nun wirklich nicht hören… Das Gefühl, also eigntlich dieses fehlende Gefühl ist alles andere als angenehm… Und gleich bei der nächsten Untersuchung dann wieder die Bestätigung: Das Gel für den Ultraschall hab ich in keinsterweise gespürt, auch nicht die eigentliche Untersuchung, lediglich ein wenig im Inneren den Druck… bäh, ein grausliches Gefühl…
Nun ja, im Ultraschall war dann aber auch gut das innere Ödem zu sehen, ca. 3cm nur klein, aber genau bei den Nervenbahnen zur Hüfte liegend. Laut Gyn wird mir das die nächsten 2-3 Tage noch mehr wehtun als bisher, der Schmerz sollte aber am Wochenende abklingen und dann vollkommen weg sein. Wenn nicht, soll ich nächste Woche nochmal hin. Wenigstens das ist eine gute Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: