Fremdbetreuung | Kleinkind <2Jahre

Auf der Suche nach einem Kindergarten

Oktober 29, 2016

Ach ja, das ewige Leid der Fachidioten, so würde es zumindest eine Freundin von mir betiteln. Wer sich mit der Materie auskennt, kann nur zufrieden sein, wenn er es selbst macht. Der Elektriker, der seine eigene Wohnung herrichtet, der Automechaniker, der niemanden an sein Auto ranlässt, als sich selbst und die Pädagogin, die in jeder Suppe ein Haar findet… oder eben in jeder Fremdbetreuungsstätte einen Minuspunkt.
Zwar haben wir es nicht eilig, aber langsam wollen wir uns doch für eine Einrichtung entscheiden, die Krümelchen dann mal besuchen wird. Zeitlich haben wir uns bei ihm nicht festgelegt, immerhin werden wir noch ein paar Jahre daheim sein und so sind wir nicht darauf angewiesen, aber grob haben wir mal den 3. Geburtstag ins Auge gefasst.
Wir haben uns dazu entschlossen, einen Platz in Nähe der Wohnung zu suchen, damit lange Wege vor und nach dem Kindergarten wegfallen. Und in unserer Nähe gibt es tatsächlich einige Gruppen, sowohl städtische, als auch private, standardisiert und alternativ geführt. Wir haben also eine ziemlich breitgefächerte Auswahl. Nun haben wir mal ein paar dieser Gruppen angesehen und so richtig warm wurde ich noch mit keiner. Jede Einzelne hat ihre Vor- und Nachteile, aber keine hat uns bisher so richtig überzeugen können… und ich fürchte, der größte Störfaktor bin ich dabei. Während mein Liebster Elemente wie Betreuungsschlüssel, Vorhandensein eines Bewegungsraums und hübsche Raumgestaltung betrachtet, fallen mir halt die verwendeten Spielmaterialien, keine möglichen Springer, pädagogisches Konzept und die Vorgaben an die Kinder auf. Aber gegen diese Fachidiotie bin ich einfach nicht gewappnet, die Betriebsblindheit oder keine Ahnung, wie man das dann nennt. Auf jeden Fall kann ich durch all diese Fehlerchen einfach kein gutes Gefühl zu einer Institution aufbauen…
Ein wenig Hoffnung hab ich noch, ein paar Gruppen stehen noch aus, die werden wir in der nächsten Zeit begutachten. Vielleicht ist da ja dann eine dabei, bei der mir die Haare in der Suppe nicht so störend auffallen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: