Baby 0-12 Monate | Entwicklung

Auf den Bauch und weg

Juni 27, 2015

Zwar liegt der kleine Mann nur sehr selten am Bauch, nämlich nur, wenn er auf uns schläft, trotzdem nutzt er diese Momente gern um kleine Liegestütze zu machen. Irgendwie ist dabei an uns vorbei gegangen, wie schnell er sich entwickelt und wie das alles zusammenhängt. Denn zeitgleich hat er das auf-die-Seite-drehen, was er ja schon sehr früh konnte, perfektioniert und so ist es eigentlich nicht verwunderlich, was er daraus kombiniert hat.
Am Donnerstag hab ich ihn kurz am Rücken liegend alleine gelassen, als ich auf die Toilette gegangen bin. (Dabei muss ich erwähnen, dass ich ein Schnellpinkler bin ^^) Als ich zurückkam, traf mich der Schreck, als ich Krümelchen am Bauch liegend auf die Hände gestützt mit hochgedrückten Oberkörper und hocherhobenen Kopf auffand. Lang hielt er sich nicht in dieser Position, er schaute mich strahlend und glücklich an und ließ den Oberkörper wieder auf die Couch plumpsen.
Einmal entdeckt, was er mit seinem Kopfheben, Liegestützen und Drehfähigkeiten daraus zaubern kann, hat er es seither schon unzählige Male wiederholt. Es scheint ihm Spaß zu machen und die Mobilität übt eine starke Kraft auf ihn aus. Und so geht die leichte Zeit für uns Eltern langsam aber sicher vorbei, wir müssen von nun an also immer genau darauf achten, dass er nicht in einem unbedachten Moment wegrollen und sich verletzen kann, denn selbst das rund 4m² große Bett ist ihm nicht mehr groß genug, er rollt sich da lachend und aufgeregt hin und her, wie er will 😉 Wie gut, dass er zur Taufe eine Krabbeldecke geschenkt bekommen hat, die können wir also schon mal auspacken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: