Alltag | Baby 0-12 Monate | babyled weaning | BLW

1. Hilfe Kurs

Oktober 25, 2015

Vortragender: Warum sind sie hier? 
Mein Liebster: Unser Sohn hat zum Essen angefangen und ich will gewappnet sein, wenn er sich verschluckt. 
Vortragender: Und warum sind sie hier?
Ich: Ich begleite meinen Mann, denn seit unser Sohn zum Essen angefangen hat, ist er sehr nervös, weil er sich verschlucken könnte 😉

So hat unser 1.Hilfe Kurs für Babys und Kinder angefangen 😉 Ja, auch wir haben so einen Kurs besucht und ich kann es wirklich allen Eltern empfehlen. Denn selbst wenn der 1. Hilfe Kurs noch nicht lange zurück liegt, so ein Kurs speziell füe Babys, Kleinkinder und Kinder ist schon nochmal etwas spezifischer. Selbstredend werden Szenarien wie beim Kurs des Führerscheins, Segel-Scheins oder Schwimmschein ausgelassen, dafür aber geht es viel um typische Erkrakungen, klassische Verletzungen oder sonstige typische Vorfälle, die Eltern in den ersten Lebensjahren ihres Kindes begleiten können.
Mir haben besonders die Übungen zur Wiederbelebung bzw. Beatmung geholfen, denn theoretisch ist das ganze nochmal ein anderes Stück, als wenn man dann mal tatsächlich in so einen kleinen (Plastik-) Körper reinpustet und die winzigen Lungen füllt. Und nach einigen Übungsrunden kann ich stolz verkünden, dass sowohl die Babypuppe als auch die Kinderpuppe dank meiner Maßnahmen überlebt hätten 😉
Auch fand ich die Infos über SIDS (Plötzliche Kindstod), Sekundäres Ertrinken und Co. also praktisch die Mythen der Kinderunglücke sehr interessant, denn der Vortragende konnte auch aus Erfahrung sprechen und hatte nicht nur die Infos von Betroffenen zur Verfügung. Und anscheinend dürfte das eine extreme Seltenheit sein, was mir widerum wieder ein wenig mehr Ruhe verschafft hat 😉 Kaum jemand schreibt in Foren, dass alles glatt läuft, niemand berichtet auf FB, dass nichts passiert. Man liest immer nur von den gravierenden Fällen und die scheinen dadurch natürlich prozentuell sehr hoch zu sein, was aber in Relation eigentlich nicht stimmt. Klingt logisch. Und seeehr beruhigend 😉
Mir hat dieser Kurs mal wieder bestätigt, dass ich mein Kind groß werden lassen werde. Er darf sich den Kopf stoßen, er wird fallen, er wird seine eigenen Lebenserfahrungen machen. Bei Gefahren werde ich einschreiten, aber ich kann und werde ihn nicht rund um die Uhr in eine Zuckerwattenwolke verpacken. Und wenn was passiert, bin ich zur Stelle, um ihm zu helfen. 😉 Immerhin haben ja beide Puppen überlebt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

commentluv

%d Bloggern gefällt das: